Der Kreißsaal fürs Aquarium: Ablaichhilfen und Netz-Ablaichkästen

Viele Fischarten stellen ihren Jungen nach oder sind Laichräuber, und auch Babygarnelen stellen für die meisten nicht vegetarisch veranlagten Aquarienbewohner einen willkommenen Snack dar. In einem Ablaichkasten kann man sowohl Fischlarven groß ziehen als auch Garnelenbabys vor gefräßigen Mitbewohnern im Aquarium schützen.

Viele Fischarten stellen ihren Jungen nach oder sind Laichräuber, und auch Babygarnelen stellen für die meisten nicht vegetarisch veranlagten Aquarienbewohner einen willkommenen Snack dar. In... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der Kreißsaal fürs Aquarium: Ablaichhilfen und Netz-Ablaichkästen

Viele Fischarten stellen ihren Jungen nach oder sind Laichräuber, und auch Babygarnelen stellen für die meisten nicht vegetarisch veranlagten Aquarienbewohner einen willkommenen Snack dar. In einem Ablaichkasten kann man sowohl Fischlarven groß ziehen als auch Garnelenbabys vor gefräßigen Mitbewohnern im Aquarium schützen.

JBL BabyHome proAir
JBL BabyHome proAir
JBL BabyHome proAir Mit seitlichen Saugnäpfen für sichere Installation. Für Luftausströmerstein-Einsatz vorgesehen. 3...
Inhalt 1 Stück
5,99 €*
-16.13 %
Ablaichstation mit Netz 16 x 13 x 12 cm
Ablaichstation mit Netz 16 x 13 x 12 cm
Ablaichstation mit Netz 16 x 13 x 12 cm Kunststoff zum Ablaichen und zur Jungfischaufzucht im Aquarium mit Nylonnetz...
Inhalt 1 Stück
4,99 €* Alter Preis: 5,95 €
-5.79 %
Net-Breeder für Zwerggarnelen
Net-Breeder für Zwerggarnelen
Net-Breeder für Zwerggarnelen Der Netz-Ablaichkasten von "europet" können sie ganz einfach ins Aquarium hängen, das Netz...
Inhalt 1 Stück
7,49 €* Alter Preis: 7,95 €
-12.3 %
JBL NBox
JBL NBox
JBL NBox Großes Volumen von 2 Liter für besseres Wachstum der Jungfische. Optimale Wasserdurchströmung. In Kombination mit...
Inhalt 1 Stück
4,99 €* Alter Preis: 5,69 €

Ablaichkästen genießen keinen sonderlich guten Ruf in der Aquaristik. Die früher üblichen Plastikkästen ließen zu wünschen übrig - entweder waren die Schlitze darin für einen sinnvollen Wasseraustausch zu klein, dann litt die Wasserqualität im Ablaichkasten gewaltig, was für die Fischlarven darin nicht immer gut ausging … oder die Schlitze waren einfach viel zu groß, und die kleinen Fische entkamen nach außen - was für sie in einem Aquarium mit großen Fischen ebenfalls nicht gut ausging.

Der findige Aquarium Zubehörhersteller JBL hat sich Gedanken gemacht und in seinen BabyHome proAir Ablaichkasten nicht nur ein Laichgitter verbaut, sondern auch die Option für das Anbringen eines Ausströmersteins vorgesehen. Mit diesem Ausströmerstein lässt sich Luft in den Ablaichkasten pusten.

Der Sauerstoff vermindert die Gefahr einer Laichverpilzung und auch die Gefahr, die eine erhöhte Bakterienkonzentration mit sich bringt. Die zusätzliche Wasserbewegung ist für die Jungfische und auch für eingesetzte Garnelen sinnvoll. Dieser Ablaichkasten wird mit Hilfe von Saugnäpfen am Glas des Aquariums angebracht.

Weil das Konzept gut durchdacht ist, bieten wir diesen Ablaichkasten bei uns im Onlineshop zum Kaufen an.

Ebenfalls von JBL und auch von anderen Herstellern gibt es als Alternative zu Ablaichkästen aus Plastik Ablaichkästen aus Netzstoff. Sie werden einfach an der Kante des Aquariums auf der Innenseite eingehängt.

Hängt man sie vor den Filterauslass, gibt es in ihnen genügend Strömung und Wasseraustausch, so dass das Wasser nicht schlecht wird. Außerdem ist das Wasser, das aus dem Filter kommt, gereinigt, was im Ablaichkasten ebenfalls von Vorteil ist. Aus diesem Grund sind Netzkästen deutlich besser geeignet für die Aufzucht von Jungfischen und Garnelenbabys.

Auch zur gezielten Verpaarung von Zwerggarnelen oder Guppys sind die Netz Ablaichkästen wie auch der BabyHome proAir Ablaichkasten wunderbar geeignet.

Ein tragendes Garnelenweibchen kann bis zum Entlassen in einen Netzablaichkasten gesetzt werden, wenn im Aquarium Fische sind, die sich an kleinen Garnelenbabys vergreifen. Nach dem Entlassen wird das Weibchen wieder ins Aquarium gesetzt. Die Garnelenbabys können im Netzkasten bleiben, bis sie eine gute Größe haben und von den Fressfeinden nicht mehr angegriffen werden. Auch trächtige Guppyweibchen können zum Entlassen in einen Netzkasten gesetzt werden. Die jungen Guppys können ebenfalls im Netzkasten großgezogen werden.

Mit einem Polster aus Moos kann man sogar kleine Fische wie Perlhuhnbärblinge (Danio margaritatus) oder andere Bärblinge zum Ablaichen im Netzkasten bringen. Die erwachsenen Fische nimmt man nach wenigen Tagen wieder aus dem Netz Ablaichkasten heraus. Sie haben dann ihre Eier ins Moos abgelegt. Die Fisch Larven schlüpfen nach wenigen Tagen und können dann im Netz Ablaichkasten bleiben, bis sie eine gute Größe haben und im Aquarium nicht mehr gefressen werden. Ein Ablaichkasten ist ein gutes Mittel zur Zucht von kleinen, ruhigen, Eier legenden Aquarienfischen wie Bärblingen oder Kärpflingen.

Filter schliessen
von bis
Zuletzt angesehen