Cherax warsamsonicus, eine neue Art von der Vogelkop-Halbinsel auf Papua

Beitrag teilen:

Ein neue Art aus der Gattung Cherax aus dem westlichen Teil der Vogelkop-Halbinsel auf Papua/Indonesien wurde von Chris Lukhaup beschrieben. Der Cherax warsamsonicus n.sp. ist im Einzugsgebiet des Warsamson River verbreitet.

Wo lebt der Warsamsonkrebs?

Die Bäche, in denen dieser Krebs vorkommt, sind mit 20-60 cm nicht sonderlich tief. Das Wasser fließt mäßig schnell und hat einen pH-Wert von 6,5. Die Krebse leben auf dem Flussgrund, auf Kies, Sand, Schlick und Steinen. Sie graben kurze Höhlen in die weichen Flussufer oder verstecken sich unter größeren Felsbrocken.

Tatsächlich - eine neue Art!

Die neue Art Cherax warsamsonicus ist mit dem im Hobby nicht sonderlich weit verbreiteten Cherax misolicus nah verwandt, durch genetische Tests wurde jedoch bestätigt, dass der Cherax warsamsonicus einer neuen, bisher noch nicht wissenschaftlich beschriebenen Art angehört.

 

 

Ein guter Bekannter aus der Aquaristik

Cherax warsamsonicus wird als Zierkrebs nach Europa exportiert. Bei uns ist er im Handel oft unter den Bezeichnungen Cherax “Irian Jaya”, Cherax “Pink Coral” oder Cherax “Hoa Creek“ zu finden. Oft wird er auch mit dem 2015 von Chris Lukhaup beschriebenen Cherax pulcher, dem Blau Rosa Krebs, verwechselt, dem er von der Färbung und Zeichnung her recht ähnlich sieht.

So sieht der neue Krebs aus ...

Mit seinen blauen, weiß geränderten Scheren, den grauen bis blauen Beinen und dem dunkel pink bis rot gefärbten Rücken ist der Warsamsonkrebs ein wirklich schöner Vertreter der Gattung Cherax. Die geschlechtsreifen Männchen erkennt man gut an den weißen Scherenblasen an der Außenseite der großen Scheren. Cherax warsamsonicus erreicht eine reine Körperlänge — also ohne Scheren — von 15-17 cm.

... und so wird er gehalten

Ein Aquarium von 80 cm Kantenlänge reicht für ein Paar. Voraussetzung: Es muss mit Steinen und Holz viele Versteckmöglichkeiten aufweisen und gut strukturiert sein. Cherax warsamsonicus sind wie beinahe alle Krebse aus der Gattung Cherax eher nachtaktiv, zeigen sich aber mit der Zeit auch tagsüber.

Das frisst Cherax warsamsonicus

Gefressen wird nahezu alles, wobei man bei Jungtieren auf eine ausreichende Proteinzufuhr achten sollte. Wie bei allen Cherax aus West-Papua kann eine zu proteinhaltige Kost bei älteren Tieren zu lebensbedrohlichen Häutungsproblemen führen, geschlechtsreife Cherax warsamsonicus sollten daher ganz überwiegend pflanzlich ernährt werden. Wir empfehlen für die tägliche Fütterung unser Natureholic Krebsfeed.

 

 

Unterscheidung von Cherax pulcher

Auch wenn der Warsamsonkrebs dem Cherax pulcher von Farbe und Zeichnung her relativ ähnlich sieht, kann man die Arten auch ohne Mikroskop zuverlässig unterscheiden.

  • Cherax pulcher hat seitlich auf dem Kopf-Brustpanzer, dem Carapax, viele kleine weiße Punkte. Sie nehmen sich auf dem bläulich-rosafarbenen Untergrund wie eine Galaxie aus. Cherax warsamsonicus hat an dieser Stelle ein graues bis grünliches, eher schleierartiges Muster.
  • Cherax pulcher besitzt seitlich auf dem Carapax an der abgesetzten Furche drei sichtbar und deutlich ausgeprägte spitze Dornen. Bei Cherax warsamsonicus sind zwar an dieser Stelle auch Dornen vorhanden, es sind aber nicht immer drei, und sie sind auch nicht so ausgeprägt.
  • Zusätzlich verläuft beim Cherax warsamsonicus noch ein deutlich ausgeprägter roter Doppelstreifen längs über den Rücken, vom Carapax beinahe bis zum Schwanzfächer. Dieser Doppestreifen fehlt dem Cherax pulcher.
  • Das Rostrum (die „Nase“, die natürlich keine Nase ist …) von Cherax warsamsonicus ist breiter und kürzer als das von Cherax pulcher.

 

 

Quelle

Die wissenschaftliche Arbeit wurde von Chris Lukhaup bei ZooKeys veröffentlich, sie kann hier eingesehen werden: Cherax warsamsonicus, a new species of crayfish from the Kepala Burung (Vogelkop) peninsula in West Papua, Indonesia (Crustacea, Decapoda, Parastacidae)

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
NatureHolic - Krebsfeed Krebsfutter - 30g NatureHolic - Krebsfeed Krebsfutter - 30g
Inhalt 30 Gramm (0,27 € / 1 Gramm)
7,99 €*
-37.52 %
Schoko Aprikosenkrebs - Cherax holthuisi Schoko Aprikosenkrebs - Cherax holthuisi
Inhalt 1 Stück
ab 12,49 €* Alter Preis: 19,99 €
Tigerkrebs - Cherax cf. papuanus Tigerkrebs - Cherax cf. papuanus
Inhalt 1 Stück
ab 19,99 €*
-24.16 %
Blau-Rosa Krebs - Cherax pulcher Blau-Rosa Krebs - Cherax pulcher
Inhalt 1 Stück
ab 24,99 €* Alter Preis: 32,95 €