Cambarellus sp. Hub
Cambarellus sp. Hub
Cambarellus sp. Hub
   
  • Rarität
  • auch für Einsteiger geeignet
  • relativ friedlich
  • größter Zwergkrebs

Cambarellus sp. Hub

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel lieferbar ist.
 € 4,95

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht lieferbar

50.25% gespart! Unser alter Preis: 9,95 €

Passendes Zubehör 4

Garnelenzelt bewachsen - Moosauswahl - Aquarium Deko Garnelenzelt bewachsen - Moosauswahl - Aquarium...
Inhalt 1 Stück
ab 4,95 €*
NatureHolic Krebsfeed Krebsfutter - 30g NatureHolic Krebsfeed Krebsfutter - 30g
Inhalt 30 Gramm (0,27 € / 1 Gramm)
7,95 €*
-34.06 %
Eingewöhnungsset für Garnelen, Krebse, Schnecken & Muscheln - Garnelensicher Eingewöhnungsset für Garnelen, Krebse,...
Inhalt 1 Stück
3,95 €* Alter Preis: 5,99 €
Shrimptube mit Moosaufwuchs - Garnelen und Krebshöhle Shrimptube mit Moosaufwuchs - Garnelen und...
Inhalt 1 Stück
ab 3,99 €*
Noch gehört der Pracht-Zwergflusskreb s einer unbestimmten Art an und wird deshalb als... mehr
Cambarellus sp. Hub
" Ein ganz besonderer Zwergkrebs, nicht weit verbreitet in der Aquaristik, aber so hübsch — der noch unbestimmte Pracht Zwergkrebs, der Cambarellus sp. „Hub“, ist ein sehr attraktiver, relativ großer Zwergflusskrebs, der aufgrund seines friedlichen Verhaltens auch zu mehreren gehalten werden kann, vorausgesetzt, das Aquarium ist gut strukturiert und bietet den Tieren Deckung und Versteckmöglichkeiten. " - Garnelio
Beschreibung

Noch gehört der Pracht-Zwergflusskrebs einer unbestimmten Art an und wird deshalb als Cambarellus sp. „Hub“ bezeichnet. Dieser aus Nordamerika stammende Zwergkrebs hat eine wunderschöne rotbraune bis graubraune Grundfarbe und ein Streifen- oder auch ein Marmor-Muster. Für einen Zwergkrebs wird er mit einer Körperlänge von 4 cm recht groß.

Die Männchen erkennt man an ihren V-förmigen, griffelförmigen Gonopoden, die auf der Bauchseite am Übergang zwischen Carapax und Hinterleib sitzen. Die adulten Weibchen besitzen Geschlechtsöffnungen an den Wurzeln ihres 2. Schreitbeinpaares. Nach der Begattung tragen die Weibchen ca. 50 Eier unter dem Hinterleib, aus denen nach vier bis sechs Wochen die Jungkrebse schlüpfen, die dann noch einen bis zwei Tage unter dem Hinterleib der Mutter verbringen, bevor sie sie endgültig verlassen. Jungkrebse haben einander buchstäblich zum Fressen gern. Für eine erfolgreiche Aufzucht sollten also ausreichend Verstecke wie Höhlen, Lochziegel oder Keramikröllchen angeboten werden. Auch eine Schicht braunes Herbstlaub bietet hervorragende Deckung.

Insgesamt ist der Cambarellus sp. „Hub“ ein recht friedlicher Vertreter, der auch innerartlich nicht sonderlich aggressiv ist. Vergesellschaften lässt er sich mit Zwerggarnelenarten der Gattung Neocaridina, die von den Wasserwerten her ähnliche Ansprüche haben. Möglicherweise wird dennoch die eine oder andere Garnele gefressen, in der Regel existieren Krebse und Garnelen jedoch einigermaßen friedlich nebeneinander. Kleine Schnecken werden gefressen, und es ist auch möglich, dass vor allem bodenschlafende Fische und auch Fächergarnelen angegriffen und gezwickt werden. Räuberische Fische fressen ihrerseits Krebse, vor allem Jungtiere von Zwergkrebsen wie dem Cambarellus sp. „Hub“ sind leichte Beute auch für kleinere Räuber.

Der Cambarellus sp. „Hub“ ist als nordamerikanischer Krebs potentieller Überträger der Krebspest, die ihm selbst zwar nicht schadet, aber Krebse aus Europa, Australien/Neuseeland, Indonesien und Papua tötet. Aus diesem Grund dürfen diese Zwergkrebse nicht mit ihnen zusammen gehalten werden und auch auf keinen Fall in die freie Natur entkommen.

Was das Futter anbelangt, ist der Pracht-Zwergflusskrebs wenig wählerisch. Neben allen möglichen Futtersorten aus dem Handel und ganz besonders natürlich einem speziellem Futter für Krebse mag er Gemüse sehr gern. Zu seinem Hauptfutter in der Natur zählt braunes Herbstlaub.

Das Becken muss absolut dicht abgedeckt werden, da Krebse sehr gut klettern und auch gern einmal außerhalb des Wassers auf Wanderschaft gehen. Ein gut strukturiertes Aquarium ist ein Muss, damit sich die Tiere aus dem Weg gehen können. Als Regel gilt: immer ein Versteck mehr als Krebse. Der Cambarellus sp. „Hub“ frisst keine Pflanzen und buddelt auch nicht, sodass er in einem bepflanzten Aquarium gehalten werden kann.

Steckbrief
  • Wissenschaftlicher Name: Cambarellus sp. „Hub“ Ortmann, 1905
  • Deutscher Name: Pracht Zwergkrebs, Hub Zwergkrebs
  • Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet
  • Herkunft/Verbreitung: USA
  • Färbung: rotbraun oder graubraun mit dunklem Streifen- oder Marmormuster
  • Alterserwartung: 2 Jahre
  • Wasserparameter: GH 6 bis 20, KH 3 bis 20, pH 7 bis 8, Temperatur 15 bis 25 °C
  • Beckengröße: ab 45 l
  • Futter: Natureholic Krebsfutter, braunes Herbstlaub, Gemüse, Frostfutter
  • Vermehrung: einfach, nach drei bis vier Wochen schlüpfen ca. 50 Jungkrebse, die kannibalisch sind und daher viele Verstecke brauchen
  • Verhalten: recht friedlich
  • Vergesellschaftung: mit Garnelen, eventuell mit friedlichen mittelgroßen Fischen
  • Weiterführende Informationen: Zwergkrebse der Gattung Cambarellus im Aquarium
  • 750931694
Garnelenlutscher
Neu im Shop
Topseller
Expertenblog
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Cambarellus sp. Hub"
30.12.2015

Die Krebse kamen sehr gut verpackt an und waren bereits im Transportbeutel sehr aktiv. Durch Zufall habe ich 3 Weibchen und 1 Männchen erhalten und bereits nach 1 Woche wurden die Weibchen trächtig. Mir ist aufgefallen, dass sich die Tiere untereinander öfters zanken. Bietet den Krebsen daher ausreichend Platz. Werde aufjedenfall gerne wieder hier bestellen ;)

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

-13.53 %
JBL Algol 100ml JBL Algol 100ml
Inhalt 0.1 Liter (63,90 € / 1 Liter)
ab 6,39 €* Alter Preis: 7,39 €
Zuletzt angesehen