Dreistreifengarnele - Caridina trifasciata
Dreistreifengarnele - Caridina trifasciata
Dreistreifengarnele - Caridina trifasciata
Dreistreifengarnele - Caridina trifasciata
Dreistreifengarnele - Caridina trifasciata
  • hübsche Garnele mit Streifenmuster
  • Wildform aus Hong Kong
  • für Weichwasser
  • eng mit der Bienengarnele verwandt

Dreistreifengarnele - Caridina trifasciata

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel lieferbar ist.
 € 4,95
Inhalt: 1 Stück

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht lieferbar

Passendes Zubehör 5

NatureHolic Mainfeed Garnelenfutter - 30g NatureHolic Mainfeed Garnelenfutter - 30g
Inhalt 30 Gramm (0,27 € / 1 Gramm)
ab 7,95 €*
NatureHolic Mineralfeed Garnelenfutter - 30g NatureHolic Mineralfeed Garnelenfutter - 30g
Inhalt 30 Gramm (0,27 € / 1 Gramm)
7,95 €*
NatureHolic Babyfeed Aufzuchtgarnelenfutter - 30 NatureHolic Babyfeed Aufzuchtgarnelenfutter - 30
Inhalt 30 Gramm (0,27 € / 1 Gramm)
7,95 €*
NatureHolic Proteinfeed Garnelenfutter - 30g NatureHolic Proteinfeed Garnelenfutter - 30g
Inhalt 30 Gramm (0,27 € / 1 Gramm)
7,95 €*
-34.06 %
Eingewöhnungsset für Garnelen, Krebse, Schnecken & Muscheln - Garnelensicher Eingewöhnungsset für Garnelen, Krebse,...
Inhalt 1 Stück
3,95 €* Alter Preis: 5,99 €
  • Kostenloser Versand ab 75 €
  • Lebendankunft Garantiert
  • Sichere Zahlungsmittel
Die Caridina trifasciata oder auch Dreistreifengarnele ist eine Wildform, die der... mehr
Dreistreifengarnele - Caridina trifasciata
" Die wilde Verwandtschaft der Bienengarnele, die Caridina trifasciata, ist farblich unglaublich interessant und als Weichwassergarnele ebenso einfach zu halten wie die Bienengarnele. Leitungswasser ist zwar nicht unbedingt geeignet, aber in Osmosewasser mit einem guten Mineralsalz (zum Beispiel mit dem GH+ von Salty Shrimp) lassen sie sich hervorragend halten und auch züchten. Ihre Muster sind sehr variabel, wobei die charakteristischen drei Streifen sehr häufig auftauchen. " - Garnelio
Merkmale
Färbung: schwarz transparent
Herkunft: akklimatisierte Wildfang
Schwierigkeitsgrad: für Fortgeschrittene
Vermehrung: im Süßwasser möglich
Wasserwerte: weich
Beschreibung

Die Caridina trifasciata oder auch Dreistreifengarnele ist eine Wildform, die der Bienengarnele (Caridina logemanni) sehr nahesteht. Sie kommt auch aus der Artengruppe um Caridina serrata. Die Caridina trifasciata stammt aus einigen wenigen Bächen in Südchina/Hong Kong. Oft sieht man transparente Tiere mit den namensgebenden drei schwarzen oder dunkelbraunen Streifen, die Caridina trifasciata kann aber auch dunkel oder sogar blau gefärbt sein. Mit bis zu 2,5 oder 3 cm Länge werden die Weibchen ähnlich groß wie Bienengarnelen, die Männchen bleiben wie bei dieser verwandten Art ein wenig kleiner und schlanker. Bei den transparenten Farbvarianten sieht man bei den Weibchen den Eifleck im Nacken beziehungsweise die bräunlichen Eier unter dem Hinterleib sehr gut.

In ihrem heimatlichen Bächen in Hong Kong lebt Caridina trifasciata wie alle Arten um Caridina serrata in ausgesprochen weichem, sehr sauberem kühlem Wasser, das reich an Sauerstoff ist. Das Wasser hat mit 5,5 bis 6,5 einen recht niedrigen pH-Wert. Die Karbonathärte ist nicht nachweisbar. Auch im Aquarium sollte Caridina trifasciata als Wildform diese Bedingungen vorfinden. Sie sind mit Osmosewasser und einem speziell für Bienengarnelen und mit ihnen verwandte Arten konzipierten Aufhärtesalz einfach herzustellen. Ein aktiver Soil, der die Werte stabilisiert und puffert, ist ebenfalls hilfreich, aber man kann die Tiere natürlich auch auf einem neutralen Bodengrund wie Kies oder Sand halten. Wichtig ist, dass dieser Bodengrund das Wasser nicht aufhärtet. Einen Heizer benötigt Caridina trifasciata nicht, im Gegenteil. Besonders im Sommer sollte man darauf achten, dass die Wassertemperatur 25 °C nicht übersteigt, eventuell ist demnach sogar eher eine Aquarienkühlung notwendig. Wir empfehlen einen wöchentlichen Wasserwechsel von etwa zehn bis dreißig Prozent mit angepasstem Wasser.

Bei guten Bedingungen vermehrt sich Caridina trifasciata willig. Die Weibchen tragen nach der Paarung ungefähr zwanzig bis vierzig bräunliche Eier an den Schwimmbeinen unter dem Hinterleib, die sie hingebungsvoll pflegen, sortieren und mit sauerstoffreichem frischem Wasser befächeln. Nach etwa vier Wochen entlassen sie ihre Jungtiere, die bereits beim Schlupf wie Miniversionen der Eltern aussehen und alsbald selbstständig im Aquarium unterwegs sind. Sie sind anfangs — wie die Jungtiere der Bienengarnele auch — nicht sehr bewegungsfreudig, sollten also mit einem guten Staubfutter versorgt werden, das sich so im Becken verteilt, dass alle etwas abbekommen.

Caridina trifasciata ist auch, was das Futter anbelangt, durchaus mit der Bienengarnele vergleichbar. Sie ist ebenfalls auf Resteverwertung angelegt und omnivor (also ein Allesfresser). Aus dem Biotop kennt sie braunes Laub, das sie sehr gern abweidet und später auch frisst, wenn es von Bakterien aufgeschlossen wurde. Es kann im Aquarium bleiben, bis es vollständig verwertet wurde. Nachlegen nicht vergessen! Auch handelsübliches Garnelenfutter ist gut geeignet, zur Proteinversorgung ist ein speziell für Garnelen zusammengestelltes Proteinfutter wichtig, das zwei Mal pro Woche gegeben werden sollte. Grünfutter wie überbrühte oder getrocknete Brennnessel, Spinat oder getrocknetes grünes Walnusslaub oder ähnliches wird sehr gern genommen.

Als ausgesprochen friedliche Gruppentiere verstehen sich Caridina trifasciata auch sehr gut mit allen möglichen anderen Zwerggarnelen. Sie kreuzt sich allerdings mit allen anderen Arten aus der Artgruppe um Caridina serrata, zu denen außer Bienengarnelen und Tigergarnelen auch alle Varianten von Caridina cantonensis (Aura Blue, Tangerine Tiger, viele Tüpfelgarnelen …) gehören. In unserer Kreuzungstabelle finden Sie dazu alle Infos. Mit anderen Garnelenarten kreuzt sie sich nicht, man muss jedoch unbedingt darauf achten, dass die Ansprüche an die Wasserwerte übereinstimmen. Mit friedlichen Schnecken und auch mit kleinen und friedlichen Fischen lässt sich Caridina trifasciata ebenfalls gut vergesellschaften, man sollte aufgrund der Seltenheit dieser Art dennoch über ein Artbecken nachdenken.

Steckbrief
  • Wissenschaftlicher Name: Caridina trifasciata Yam & Cai, 2003
  • Deutscher Name: Dreistreifengarnele
  • Schwierigkeitsgrad: für informierte Anfänger und Fortgeschrittene
  • Herkunft/Verbreitung: Hong Kong
  • Färbung: transparent, mit drei schwarzen oder dunkelbraunen dünneren bis dickeren Streifen, aber auch bläulich bis dunkelblau oder schwarz
  • Alterserwartung: 18 bis 24 Monate
  • Wasserparameter: GH 3 bis 10, KH 0 bis 3, pH 5 bis 7,5, Temperatur 15 bis 25 °C
  • Beckengröße: ab 10 l, wir empfehlen gerade für Anfänger allerdings eine Größe von mindestens 20 l
  • Futter: Proteinfutter 1 bis 2x wöchentlich, ansonsten eher pflanzlich (Natureholic Mainfeed)
  • Vermehrung: relativ einfach, nach vier bis sechs Wochen schlüpfen 20 bis 40 Jungtiere
  • Verhalten: friedlich
  • Vergesellschaftung: mit anderen Garnelen, kleinen friedlichen Fischen und Schnecken
  • Weiterführende Informationen: Kreuzungstabelle, Garnelenhaltung - Bienengarnelen und Tigergarnelen, Kühlung im Garnelenaquarium, Bodengrund im Garnelenaquarium
  • BMG3829393
Garnelenlutscher
Neu im Shop
Topseller
Expertenblog
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Dreistreifengarnele - Caridina trifasciata"
05.06.2016

Die 15 Tiere sind gut angekommen und erfreuen sich bester Gesundheit!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen