Osmoseanlagen für reines Wasser

Viele Garnelen lassen sich nicht gut in Leitungswasser halten beziehungsweise passen die Werte des Leitungswassers in vielen Regionen nicht zu den Bedürfnissen der Garnelen. Oft ist das Wasser zu hart oder enthält zu viele unerwünschte Stoffe wie Nitrat oder Polyphosphate. Eine Osmoseanlage macht das Wasser weich und sauber.

Viele Garnelen lassen sich nicht gut in Leitungswasser halten beziehungsweise passen die Werte des Leitungswassers in vielen Regionen nicht zu den Bedürfnissen der Garnelen. Oft ist das Wasser zu... mehr erfahren »
Fenster schließen
Osmoseanlagen für reines Wasser

Viele Garnelen lassen sich nicht gut in Leitungswasser halten beziehungsweise passen die Werte des Leitungswassers in vielen Regionen nicht zu den Bedürfnissen der Garnelen. Oft ist das Wasser zu hart oder enthält zu viele unerwünschte Stoffe wie Nitrat oder Polyphosphate. Eine Osmoseanlage macht das Wasser weich und sauber.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-1.1 %
Osmose ReMineral+ für 22.000L
Osmose ReMineral+ für 22.000L
ReMineral+ reichert Osmosewasser mit allen wichtigen Mineralstoffen an, die im Aquarium benötigt werden. Das sorgfältig...
Inhalt 1100 g (32,72 € / 1000 g)
35,99 €* Alter Preis: 36,39 €
-16.67 %
Aquarium Osmoseanlage - Akvaro
Aquarium Osmoseanlage - Akvaro
Will man Garnelen aus Weichwasserbiotopen halten, wie zum Beispiel Bienengarnelen, sollte man ihnen auch im Aquarium...
Inhalt 1 Stück
49,99 €* Alter Preis: 59,99 €
-17.82 %
Osmose ReMineral+ 250 g
Osmose ReMineral+ 250 g
Multi-Mineralsalz für Osmosewasser und andere Weichwässer. Für alle Süßwasser Aquarien. Zur Aufhärtung und Mineralisierung...
Inhalt 0.25 kg (47,96 € / 1 kg)
11,99 €* Alter Preis: 14,59 €

Empfindlichere Garnelenarten aus Weichwasser Biotopen wie die Bienengarnele (Caridina logemanni) und ganz besonders die Hochzuchtformen Shadow Bee, Pinto Bee, Galaxy, Boa und wie sie alle heißen lassen sich nicht in jedem Wasser halten, das bei uns aus dem Wasserhahn sprudelt. Diese Garnelen haben ganz besondere Ansprüche an die Wasserwerte: Sie brauchen sauberes Wasser mit einem niedrigen Nitratgehalt und mit wenig Phosphat, sie mögen keine Karbonathärte und sie benötigen eine gewisse Gesamthärte (eine Härte von ca. 6 °dGH gilt als optimal). Auch Sulawesigarnelen aus dem Malili Seensystem brauchen besonderes Wasser: mit einem hohen pH Wert, aber mit einer relativ niedrigen Härte, und ebenfalls am besten ganz ohne Nitrat.

In den meisten Gegenden in Deutschland ist das Leitungswasser für die Haltung von etwas spezielleren Zwerggarnelenarten und von Hochzuchtgarnelen damit aus dem Rennen. Will man diese Tiere dennoch artgerecht halten und erfolgreich züchten, so muss man dafür sorgen, dass sie gutes Wasser vorfinden.

Ideal und auch auf Dauer günstiger als mit destilliertem Wasser aus dem Baumarkt geht das mit einer Osmoseanlage. Die Osmoseanlage filtert unerwünschte Substanzen wie Härtebildner, Medikamentenrückstände, Nitrat, Phosphat, Pestizide und Schwermetalle aus dem Wasser. Das geschieht mit Hilfe einer semipermeablen Membran mit sehr feinen Poren. Das Wasser fließt unter hohem Druck an dieser Membran langsam vorbei, und die kleinen Wassermoleküle dringen durch die Poren auf die andere Seite. Die Moleküle der meisten anderen Stoffe im Wasser sind größer als das H2O Molekül, und sie verbleiben auf der ersten Seite und werden mit dem Abwasser abtransportiert. So werden mindestens 95% der unerwünschten Stoffe abgetrennt. Auf der Auslass Seite der Osmoseanlage sprudelt Ihnen klares, weiches Reinwasser entgegen, das Sie bedenkenlos im Aquarium verwenden können.

Eine Umkehrosmoseanlage wird einfach an den Wasserhahn angeschlossen. Sie arbeitet mit dem Druck aus der Wasserleitung. Die Osmoseanlage, die Sie hier bei uns im Onlineshop kaufen, hat einen Waschmaschinenanschluss und ist damit sehr unkompliziert anzuschließen.

Das sehr weiche Wasser aus der Osmoseanlage sollte nur dann ohne vorherige Behandlung im Aquarium verwendet werden, wenn man damit verdunstetes Wasser ersetzt. Für die meisten Fische und Garnelen ist pures Reinwasser zu weich, es enthält zu wenig Mineralstoffe und der pH Wert kann zu stark schwanken. Da Osmosewasser gar keine pH Puffer mehr enthält, ist die Gefahr eines Säuresturzes hoch. Aus diesem Grund sollte man Osmosewasser vor der Verwendung als Aquarienwasser immer entweder mit härterem Wasser mischen oder remineralisieren, also aufsalzen. Hierzu stehen Ihnen bei uns im Online Shop verschiedene Aufhärtesalze zur Auswahl. Neben Osmose ReMineral+ von Dennerle finden Sie zum Beispiel neben weiteren qualitativ hochwertigen Salzen das speziell für Garnelen konzipierte Aufhärtesalz Salty Shrimp GH+ für Bienengarnelen, Hochzuchtgarnelen wie Shadow Bees, Pinto Shrimp und so weiter, Salty Shrimp GH+/KH+ für Neocaridina Garnelen und Salty Shrimp Sulawesi 7,5 und Salty Shrimp Sulawesi 8,5 für die schönen Zwerggarnelen aus den Alten Seen auf Sulawesi.

Für immer passende Wasserwerte im Aquarium, für gesunde Garnelen und Fische, die sich wohl fühlen und für Zuchterfolge sorgt eine Osmoseanlage.

Zuletzt angesehen

Immer die besten Angebote per E-Mail

JETZT kostenlos anmelden und Sparen!