Wertvolle und dekorative Naturprodukte - Äste und Rinde fürs Aquarium

Mit Ästen und Rinden kannst du dein Aquarium, Aquaterrarium Terrarium super naturnah dekorieren. Im Aquarium ergibt sich der Zusatznutzen wichtiger Huminstoffe und Gerbstoffen für deine Fische, Garnelen, Krebse und Schnecken, die in unterschiedlichen Anteilen in der Baumrinde vorhanden sind. Hier im Shop findest du außerdem verschiedene Äste für naturnahe Dekoideen fürs Aquarium oder Terrarium mit demselben Zusatznutzen fürs Aquarium Wasser wie bei den Rinden. Neben den positiven Effekten durch die enthaltenen Huminstoffe und Gerbstoffe werden Rinden und Äste im Aquarium von Garnelen, Welsen und anderen Aufwuchs fressenden Zierfischen und Wirbellosen sehr gerne abgeweidet. Insbesondere Welse brauchen die enthaltenen Ballaststoffe dringend für eine normal funktionierende Verdauung.

Mit Ästen und Rinden kannst du dein Aquarium, Aquaterrarium Terrarium super naturnah dekorieren. Im Aquarium ergibt sich der Zusatznutzen wichtiger Huminstoffe und Gerbstoffen für deine Fische,... en savoir plus »
Fermer la fenêtre
Wertvolle und dekorative Naturprodukte - Äste und Rinde fürs Aquarium

Mit Ästen und Rinden kannst du dein Aquarium, Aquaterrarium Terrarium super naturnah dekorieren. Im Aquarium ergibt sich der Zusatznutzen wichtiger Huminstoffe und Gerbstoffen für deine Fische, Garnelen, Krebse und Schnecken, die in unterschiedlichen Anteilen in der Baumrinde vorhanden sind. Hier im Shop findest du außerdem verschiedene Äste für naturnahe Dekoideen fürs Aquarium oder Terrarium mit demselben Zusatznutzen fürs Aquarium Wasser wie bei den Rinden. Neben den positiven Effekten durch die enthaltenen Huminstoffe und Gerbstoffe werden Rinden und Äste im Aquarium von Garnelen, Welsen und anderen Aufwuchs fressenden Zierfischen und Wirbellosen sehr gerne abgeweidet. Insbesondere Welse brauchen die enthaltenen Ballaststoffe dringend für eine normal funktionierende Verdauung.

1 de 3
Aucun résultat n'a été trouvé pour le filtrage !
1 de 3

Die Vorteile von Rinde im Aquarium

Natürliche Rinde von Bäumen hat den Vorteil, dass sie je nach Baumart sehr viele antibakteriell und pilzhemmend wirkende Gerbstoffe, Tannine und im späteren Verlauf auch Huminstoffe ans Aquarium Wasser abgibt.

Auch kannst du mit natürlicher Baumrinde für Welse, Fächergarnelen, Großarmgarnelen und Krebse schöne natürlich aussehende Unterstände bauen. Außerdem kannst du die Rinden Stücke super mit Moosen bewachsen lassen, was deiner Aquarium Dekoration noch zusätzlich eine schöne natürliche Wirkung verleiht.

Der Nachteil von Baumrinde im Aquarium ist, dass die Stücke sich erst mit Wasser vollsaugen müssen, ehe sie unten bleiben. Das kann je nach Baum mehrere Monate dauern. Solange empfehlen wir, entweder unten an der Rinde einen Saugnapf anzubringen, den du am Glasboden deines Aquariums festmachst, oder die Rindenstücke ganz einfach mit einem etwas größeren Stein zu beschweren.

Geschredderte Rinden Stücke wie Weide, Eiche oder Lapacho liefern eine ganz besonders große Menge von Gerbstoffen und anderen wertvollen sekundären Pflanzenstoffen für das Aquarium Wasser. Die kleineren Stücke saugen sich schneller voll und gehen deutlich schneller unter.

Hier im Shop kaufst du eine große Auswahl an verschiedenen Baumrinden, zum Beispiel Seemandelbaumrinde, Eiche, Pappel, Birke, Lapacho oder Weidenrinde.

Die Vorteile von Rinde im Terrarium

Mit Rindenstücken kannst du im Terrarium wundervoll dekorieren - Höhlen, Kletterhilfen, Struktur gebende Dekoration, mit Rinde wirkt alles natürlich und selbstverständlich.

In einem Feuchtterrarium oder Regenwaldterrarium lassen sich grobe Stücke zum Beispiel von der Pappel prima mit Moos, Farnen oder Orchideen und anderen Aufsitzerpflanzen begrünen, in Aquaterrarien baust du mit Rindenstücken wundervolle Ausstieghilfen aus dem Wasserteil, die super natürlich aussehen.

Mit ausgestanzten Herzen und Sternen aus Birkenrinde kannst du im Terrarium stimmungsvoll dekorieren (oder sie auch als schicke Tischdeko oder als saisonale Streudeko für Pflanzengläser verwenden).

Die Vorteile von Zimtstangen und Zimtrinde im Aquarium

Zimt mit seiner bekannt antibakteriellen und pilzhemmenden Wirkung durch Huminstoffe, Tannine, ätherische Öle und weitere sekundäre Pflanzenstoffe ist insbesondere in einem Aquarium mit Garnelen ein wahrer Heilkünstler. Die wertvollen Inhaltsstoffe im Zimt machen das Aquarium Wasser fischgerecht und pflegen zudem die Schleimhäute von Wirbellosen wie Garnelen, Aquarium Schnecken, Krebsen und Krabben sowie von Zierfischen.

Du kannst Zimtstangen zur Vorbeugung gegen bakterielle Infektionen ins Aquarium einbringen und sogar, wenn deine Garnelen schon von einer Infektion betroffen sind, zur Unterstützung.

Nach einiger Zeit gibt die Zimtstange keine Stoffe mehr ans Wasser ab. Diesen Zeitpunkt erkennst du daran, dass sie nicht mehr rötlich gefärbt ist. Dann solltest du eine neue Stange ins Aquarium geben; die Zimtstangen können als natürliche Aquarium Dekoration jedoch im Becken bleiben.

Mit der Zeit quillt die Zimtrinde (die übrigens sofort untergeht und nicht vorgewässert oder beschwert werden muss) auf und geht ein Stück auf, sodass auch bei enger gewickelten Zimtstangen, Hörnchen und Zimt Croissants genügend Hohlraum für eine tolle Garnelenhöhle mit Zusatzeffekt entsteht.

Aufwuchs fressende Aquarium Bewohner wie Welse und Garnelen knabbern die Zimtrinde gerne ab und nehmen so überlebensnotwendige Ballaststoffe auf.

Die Vorteile von Ästen im Aquarium

Mit Ästen im Aquarium nimmst du dieselben positiven Eigenschaften mit, die Rinde im Aquarium ebenfalls hat:

  • Huminstoffe
  • Gerbstoffe
  • Tannine
  • Flächen zum Abweiden
  • wichtige Ballaststoffe
  • kreative Versteckplätze
  • tolle Gestaltungsmöglichkeiten
  • sehr natürliche Wirkung

 

Auch Äste schwimmen zu Beginn gerne auf und lassen sich durch Beschweren mit einem kleineren Stein gut am Aquarium Boden halten.

Hier im Online Shop kaufst du Äste aus unbedenklichen Quellen von: Walnuss, Apfelbaum, Eiche, Pflaume, Birne, Birke, Wildkirsche, Kastanie, Mirabelle, ...

Eventuell an den Ästen sitzende Flechten wirken nicht nur als besonders hübsche Naturdeko, sondern werden von Garnelen mit Vorliebe gefressen - ein total natürliches und leckeres Futter, das keinen schlechten Einfluss auf die Wasserwerte hat!

Der Vorteil von Ästen im Terrarium

Mit Ästen kannst du in einem Terrarium, Aquaterrarium oder Feuchtterrarium wundervolle Dekorationen gestalten, die aussehen wie direkt aus der Natur. Bau deinen Krabben, Asseln, Amphibien oder Reptilien Klettertürme und Versteckplätze, konstruiere fantasievolle Gebilde, die du mit Orchideen oder Farnen bepflanzen kannst, bring Struktur ins Becken und bau kreative Ausstieghilfen für den Wasserteil im Aquaterrarium oder Paludarium. Hier sind deiner Kreativität wirklich keine Grenzen gesetzt - tob dich aus!

Die Vorteile von Areca Fasern fürs Aquarium

Hier im Online Shop kaufst du außerdem Areca Faser, eine gerbstoffhaltige Palmenfaster, die keimhemmend wirken kann und etwa viermal so lange im Aquarium haltbar ist wie Seemandelblätter.

Areca Fasern schaffen ein vorteilhaftes Kleinklima im Aquarium und bieten Junggarnelen optimale Versteckplätze und Weidegründe.

Areca Faser ist ideal für Aufzucht Aquarien, weil sie viel Platz für Aufwuchs bietet und deinen kleinen Garnelen ein optimales Milieu zur Verfügung stellt.

Dernièrement consulté