Quellmoos - Teich- / Aquarienmoos - Fontinalis antipyretica
Quellmoos - Teich- / Aquarienmoos - Fontinalis antipyretica
Quellmoos - Teich- / Aquarienmoos - Fontinalis antipyretica
Quellmoos - Teich- / Aquarienmoos - Fontinalis antipyretica
Quellmoos - Teich- / Aquarienmoos - Fontinalis antipyretica
Quellmoos - Teich- / Aquarienmoos - Fontinalis antipyretica
Quellmoos - Teich- / Aquarienmoos - Fontinalis antipyretica
  • strahlend hellgrüne Triebspitzen
  • lockerer Wuchs
  • große Polster
  • attraktives Laubmoos

Quellmoos - Teich- / Aquarienmoos - Fontinalis antipyretica

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel lieferbar ist.
 € 8,99
Inhalt: 1

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2 Werktage

10.01% gespart! Unser alter Preis: 9,99 €
Früher galt das Quellmoos als Fieber senkende Heilpflanze, daher trägt es auch den Beinamen... mehr
Quellmoos - Teich- / Aquarienmoos - Fontinalis antipyretica
" Willow Moos wurde durch Takashi Amano weltbekannt. Das wunderschöne Quellmoos mit seinen ausgesprochen attraktiven hellen Triebspitzen ist ein klasse Aquarienmoos, das auch bei Strömung gut festwächst und das mit seinen großen, lockeren Polstern einen wirklich tollen Akzent setzt. Auch sehr gut für Garnelenbecken und Aquarien mit anderen Wirbellosen geeignet und sogar für den Gartenteich ideal. " - Garnelio
Merkmale
Beckenplatzierung: Vordergrund
C02: ohne CO2-Düngung
Gattung: Fontinalis
Herkunft: Europa
Lichtansprüche: mittel
Typ: aufgebunden
Wuchsgeschwindigkeit: langsam
Beschreibung

Früher galt das Quellmoos als Fieber senkende Heilpflanze, daher trägt es auch den Beinamen Fiebermoos. Es ist weltweit verbreitet und gehört zu den Laubmoosen. Als echtes Wassermoos fällt Fontinalis antipyretica über Wasser in sich zusammen. Die langen, recht weichen Triebe sind mit relativ großen Blättchen in drei Reihen besetzt. Mit bis zu 30 cm Trieblänge wird das Quellmoos eindrucksvoll groß. Die lockeren mittelgrünen bis dunkelgrünen Polster haben hellgrüne Spitzen, die wie kleine Leuchtpunkte wirken.

Quellmoos bildet Haftorgane aus und wächst gut auf dem Untergrund fest. Wunderschön sieht es aus, wenn es auf Wurzelstücken oder Steinbrocken im Aquarium gezogen wird.

Zur Vermehrung teilt man die Moospolster einfach oder bindet die beim ohnehin notwendigen Rückschnitt anfallenden Triebe neu auf. Zurückgeschnitten sollte das Quellmoos häufig werden, damit es schön buschig und kompakt wächst.

Auch im Gartenteich lässt sich Quellmoos als heimische Pflanze ganzjährig kultivieren

 

Steckbrief
  • Wissenschaftlicher Name: Fontinalis antipyretica
  • Deutscher Name: Quellmoos, Fiebermoos, Willow Moss
  • Herkunft/Verbreitung:: weltweit
  • Wuchsform: locker verzweigte Triebe, relativ große Blättchen, die dreireihig auf den Trieben angeordnet sind, mittelgrün
  • Wuchshöhe: ca. 5-10 cm
  • Wuchsgeschwindigkeit: langsam
  • Platzierung im Becken:: Vordergrund bis Mittelgrund
  • Lichtbedarf: niedrig
  • CO2-Düngung: nicht notwendig
  • Wasserhärte: 3-25 °dH
  • Temperatur: 5-32 °C
  • Vermehrung: Teilung
  • Weiterführende Informationen: Moose im Aquarium und Terrarium erfolgreich pflegen
  • 257
  • 4057171190265
Garnelenlutscher
Neu im Shop
Topseller
Expertenblog
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Quellmoos - Teich- / Aquarienmoos - Fontinalis antipyretica"
12.04.2016

Das Quellmoos macht sich hervorragend in meinen Krebsbecken. Sowohl meine Cherax als auch Procambarus, lassen die Pflanze meist in Ruhe und die jungtiere haben perfekte rückzugsmöglichkeiten. kann ich nur empfehlen. Der service war auch ausgezeichnet danke nochmal.

19.07.2015

.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen