Lemon Großarmgarnele - Macrobrachium gracilirostre
Lemon Großarmgarnele - Macrobrachium gracilirostre
  • wunderhübsche Großarmgarnele
  • mit Längsstreifen
  • für weiches bis mittelhartes Wasser
  • ausgesprochen attraktiv

Lemon Großarmgarnele - Macrobrachium gracilirostre

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel lieferbar ist.
 € 24,95

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht lieferbar

16.69% gespart! Unser alter Preis: 29,95 €
Wunderschön mit ihren blauen und roten Längsstreifen und den schwarz-weißen Abzeichen auf dem... mehr
Lemon Großarmgarnele - Macrobrachium gracilirostre
" Die wunderschöne blau-braunrot gestreifte Macrobrachium gracilirostre ist ein absoluter Kracher. Die groß werdenden Tiere mit ihren auffallenden Abzeichen und den langen Scherenarmen sind wirklich toll im Aquarium anzusehen. In entsprechend großen und gut eingerichteten Becken sind sie auch relativ friedlich und verträglich. Leider vermehren sie sich über marine Larvenstadien, die Nachzucht kann im Aquarium bei den Eltern nicht erfolgen. Wer es versuchen möchte - der Aufwand lohnt sich! " - Garnelio
Merkmale
Färbung: blau rot
Herkunft: akklimatisierte Wildfang
Schwierigkeitsgrad: für Anfänger
Vermehrung: nicht im Süßwasser möglich
Wasserwerte: weich bis mittelhart
Beschreibung

Wunderschön mit ihren blauen und roten Längsstreifen und den schwarz-weißen Abzeichen auf dem Hinterleib: die Lemon Großarmgarnele Macrobrachium gracilirostre kommt aus dem südostasiatischen Raum, wo sie in Fließgewässern im Tiefland sehr weit verbreitet ist. Mit ca. 8 cm Körperlänge ohne Scherenarme werden die Männchen für eine Großarmgarnele eher groß, und auch die Weibchen erreichen fast 7 cm. Die Scherenarme der Männchen sind fast 8 cm lang, die der Weibchen bleiben kürzer und dünner.

Macrobrachium gracilirostre lebt zwar in Süßwasserflüssen und Bächen, jedoch brauchen die Larven Meerwasser oder Brackwasser. Die Weibchen tragen nach der Paarung mehrere hundert sehr kleiner Eier an ihren Schwimmbeine, die sie putzen und befächeln. Die Aufzucht der winzigen Larven dürfte ähnlich ablaufen wie die der Amanogarnele.

Die Lemon Großarmgarnele ist nicht so stark territorial wie andere Großarmgarnelen, die Männchen lassen die Weibchen in der Regel in Frieden. Ein gut eingerichtetes Aquarium ist dennoch ein Muss. Steine, Wurzeln, Pflanzen (die nicht gefressen werden) und Tonröhren schaffen Struktur und bieten Versteckmöglichkeiten. Eine kleine Gruppe von einem Männchen und zwei weiblichen Lemon Großarmgarnelen kommt in einem Aquarium mit 54 l (Standardbecken) gut aus.

Die Lemon Großarmgarnele lebt in der Natur in weichem bis mittelhartem Wasser, ist jedoch recht anpassungsfähig. Wir empfehlen einen pH-Wert von 6,5 bis 8 und eine Wassertemperatur zwischen 22 und 28°C.

Lemon Großarmgarnelen können sich an Fischen vergreifen, vor allem, wenn sie krank oder sehr unvorsichtig und langsam sind. Auch Zwerggarnelen werden gefressen. Wenn überhaupt, sollte man Macrobrachium gracilirostre nur mit solchen Zwerggarnelen-Arten vergesellschaften, die sich sehr gut vermehren — zum Beispiel Red Fire. Selbst wenn immer wieder Garnelen erbeutet werden, wird sich eine Grundpopulation halten. Schnecken sind eine Art Lieblingsfutter der Lemon Großarmgarnele. Nicht mit Krebsen oder Krabben.

Die Lemon Großarmgarnele ernährt sich hauptsächlich von tierischem Futter. Gern nimmt sie Frostfutter, aber auch Lebendfutter und spezielles Proteinfutter. Etwas braunes Herbstlaub als Dauerfutterquelle sollte trotzdem im Aquarium sein.

 

Steckbrief
Wissenschaftlicher Name: Macrobrachium gracilirostre (Miers, 1875)
Deutscher Name: Lemon Großarmgarnele
Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet
Herkunft/Verbreitung: Südostasien
Färbung: blaue und rotbraune durchgehende Längsstreifen, schwarz-weiße Abzeichen auf dem Hinterleib
Alterserwartung: unbekannt
Wasserparameter: GH 5 bis 15, KH 3 bis 8, pH 6,5 bis 7,5, Temperatur 20 bis 28 °C
Beckengröße: ab 54 l, gut strukturiert
Futter: Proteinfutter 2 bis 3x wöchentlich, ansonsten auch Frostfutter, Fischfutter (Flocken, Granulat und Tabs), Proteinfutter, Garnelenfutter (Natureholic Mainfeed), seltener Gemüse oder Grünfutter wie Löwenzahn, Spinat oder Brennnessel
Vermehrung: aus den sehr kleinen Eiern schlüpfen Larven, die Brackwasser oder Meerwasser zur Aufzucht brauchen
Verhalten: nicht sehr aggressiv
Vergesellschaftung: mit Zwerggarnelen und Schnecken, die allerdings gefressen werden können, mit mittelgroßen schnellen Fischen, nicht mit Krabben und Krebsen.
Weiterführende Informationen:
  • LGMG
Garnelenlutscher
Neu im Shop
Topseller
Expertenblog
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Lemon Großarmgarnele - Macrobrachium gracilirostre"
11.03.2016

Super schönes Tier. Klasse Musterung und farbenspiel! Toll!!!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen