Bodengrund im Garnelenaquarium

Beitrag teilen:

Die verschiedenen Bodengründe im Garnelenaquarium

Es gibt verschiedene Arten von Bodengrund, den man im Garnelenaquarium verwenden kann. Für Einsteiger ist die Vielfalt manchmal etwas verwirrend, daher möchten wir hier ein kleine Übersicht geben, was für welche Garnelen sinnvoll ist.

Grob gesagt kann man die Bodengründe in zwei Gruppen aufteilen: die aktiven Substrate, die aus natürlichen Erden hergestellt werden und die Wasserwerte beeinflussen, und die passiven Substrate, die die Wasserwerte nicht verändern.

 Aquarienkrebse wie der Procambarus allenii sollten bevorzugt auf passiven Substraten gehalten werden.

 

Aktive Substrate - Soil Bodengrund

Aktive Substrate sind auch als Soil bekannt. Sie werden gerne bei Weichwassergarnelen wie Bienengarnelen, Shadows/Taiwanern oder Hummelgarnelen eingesetzt. Meist sind sie dunkelbraun bis fast schwarz, was den Tieren einen angenehm dunklen Untergrund beschert und sie zu einer intensiveren Färbung anregt. Es gibt aber vereinzelt auch helle Soils. Aktive Substrate beeinflussen die Wasserwerte, indem sie insbesondere die Karbonathärte nach unten drücken und damit den pH in den sauren Bereich bringen

 

Soil und Leitungswasser?

Für Leitungswasser sind sie nur bedingt geeignet. Bei hartem Wasser ist ein Soil zum einen recht schnell erschöpft, weil seine Aufnahmekapazität nicht endlos ist, zum anderen können die Schwankungen bei der Wasserhärte, die bei einem Wasserwechsel mit hartem Wasser in einem Soilbecken entstehen, Garnelen in große Probleme bringen. Besser ist es, bei einem Soilboden mit angepasstem Wasser zu arbeiten, also Osmose- oder VE-Wasser mit einem geeigneten Aufhärtesalz gleich auf die für die gepflegten Garnelen optimalen Werte einzustellen und den Soil "nur" als Puffer zu nutzen. Das ist für Bienengarnelen und Taiwaner/Shadows eine fast narrensichere Kombination.

 

Soil für Garnelen / Soil für Pflanzen?

Es gibt aktive Soils für Garnelen und aktive Soils für Pflanzen. Letztere sind vorgedüngt und im Garnelenbecken nur bedingt geeignet. Sie brauchen außerdem eine lange Einfahrzeit von mehreren Wochen, während der öfter Wasser gewechselt werden muss.

  "Weichwassergarnelen" wie die Red Bee Garnelen - Caridina logemanii eignen sich hervorragend für die Haltung auf Soil.

 

Passive Substrate - Naturkies, Sand, Farbkies

Die sogenannten passiven Bodengründe verändern die Wasserwerte nicht und eignen sich damit ganz besonders für die etwas robusteren Vertreter der Garnelen oder für solche, die spezielles Wasser brauchen.

 

Die Ansprüche der Garnelen sollten beachtet werden

Sulawesigarnelen beispielsweise würden auf Soil einfach sterben, weil sie ganz andere Wasserwerte benötigen. Die Vertreter der Gattung Neocaridina (Red Fire, Sakura, Yellow Fire, Blue Velvet, White Pearl, Green Jade und wie sie alle heißen) mögen ihr Wasser gern etwas härter. Ein aktiver Soil bringt das Wasser in einen für sie eher ungünstigen Bereich.

 

Welche Bodengründe haben kein Einfluss auf die Wasserwerte?

Passive Bodengründe sind zum Beispiel schlichter Naturkies oder -sand, aber auch farbige Kiese zählen dazu. Möchte man es gern bunt im Aquarium, muss man unbedingt darauf achten, dass der Kies für Garnelen geeignet ist. Ungeeigneter Kies ist mit Plastik ummantelt, das unter Umständen für Garnelen giftige Stoffe ausgasen kann. Bei einem für Garnelen unbedenklichen Kies (beispielsweise von der Firma Dennerle) dagegen sind die farbigen Pigmente mit Harz abgedeckt, das selbst nicht wasserlöslich ist und auch keine wasserlöslichen Stoffe enthält. Ganz besonders, wenn man einen schwarzen wasserneutralen Bodengrund möchte, kommt man an diesem sogenannten Garnelenkies oder -sand nicht vorbei. Zwar ist im Handel immer noch ein sogenannter Edelbasalt erhältlich, der mehr oder weniger schwarz ist, leider handelt es sich dabei allerdings sehr oft um Hochofenschlacke, die für die Aquarienbewohner ausgesprochen unliebsame Folgen haben kann und daher nicht empfehlenswert ist. Echter Basalt dagegen ist nur dunkelgrau, nicht schwarz, und kann weiches Wasser leicht aufhärten. Mit garnelengeeigneten farbigen Kiesen kann man sein Aquarium sehr schön gestalten, aber auch mit naturnahen Farben lassen sich tolle Effekte erzielen.

 

"Hartwassergarnelen" wie die Sakura Garnelen Neocaridina davidii sollten auf passiven Substraten gehalten werden

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Puhhh...

    ... alles richtig gemacht! ;-) Sehr guter, sehr informativer Beitrag. Danke!

Passende Artikel
-3.33 %
Dennerle Nano Garnelenkies - Arkansas Grau 2kg Dennerle Nano Garnelenkies - Arkansas Grau 2kg
Inhalt 2 Kilogramm (4,50 € / 1 Kilogramm)
8,99 €* Alter Preis: 9,30 €
-8.17 %
JBL Sansibar Dark 5kg JBL Sansibar Dark 5kg
Inhalt 5 Kilogramm (1,80 € / 1 Kilogramm)
8,99 €* Alter Preis: 9,79 €
Environment Aquarium Soil Powder - 4 L Environment Aquarium Soil Powder - 4 L
Inhalt 4 Liter (5,24 € / 1 Liter)
20,95 €*