Garnelio Enstehungsgeschichte

Beitrag teilen:

Enstehungsgeschichte Garnelio

Farschad Farhadi
Farschad Farhadi im Sealife Miami

 

Hinter Garnelio steht ein absoluter Aquarienfreak . Ich heiße Farschad Farhadi, und seit ich denken kann, sind Aquarien meine große Leidenschaft.

Mit iranischen Süßwasserkrabben fing alles an

Mein erstes Aquarium hatte ich in meiner iranischen Heimat. Mein Vater hatte in Teheran einen kleinen Produktionsbetrieb am Fluss. Dort spielte ich als Kind. Ich fing meine ersten Süßwasserkrabben und zeigte sie begeistert meinen Eltern. Das tat ich so lange, bis meine Eltern mit mir mein erstes Aquarium einrichteten.

Aufgrund politischer Verfolgung landete meine Familie in Deutschland. Mein Interesse für Tiere blieb. Wurde ich gefragt, wohin ich einen Ausflug machen wollte, gab es nur zwei Antworten: in den Zoo oder ins Zoogeschäft. In der Mannheimer Stadtbücherei lieh ich mir sämtliche Tierbücher aus, die ich greifen konnte.

Damals lernte ich meinen guten Freund Daniel kennen. Er hatte drei wunderschöne Aquarien mit mindestens sechs Generationen Guppys, vollgewuchert mit Pflanzen. Sofort verliebte ich mich in dieses perfekt laufende Ökosystem. Und richtete zu Hause mein erstes Aquarium in der neuen Heimat ein.

Eine Küchenwand aus Aquarien

Im Alter von 13 Jahren, Aquarien fertigstellen für das erste Geschäft.

In den nächsten Jahren mussten meine Eltern viel mitmachen. Ständig lag ich ihnen in den Ohren, um immer mehr und mehr Aquarien aufzubauen. Ich überredete meine Mutter sogar, in der Küche eine komplette Aquarienwand hochzuziehen.

Mit 13 Jahren gründete ich das Forum wirbellosen.de und bot über diese Plattform meine ersten Nachzuchten an. Zur selben Zeit wurde ich Mitglied der Aquarienfreunde Mannheim und veröffentlichte bald meine ersten Artikel in Aquarienzeitschriften.

Mit 15 überzeugte ich meine Eltern schließlich, über sie ein Geschäft zu eröffnen: den Onlineshop Flora-Aquaristik. Nach der Scheidung meiner Eltern musste ich mich von dem Shop trennen. Sobald ich jedoch volljährig war, gründete ich meinen eigenen Shop. Sein Name: Garnelio.
Garnelio – eine Erfolgsgeschichte

Heute, nach fünf Jahren, hat Garnelio 40.000 angemeldete Kunden aus 10 Ländern und bietet weltweit mit die größte Auswahl an wirbellosen Tieren fürs Aquarium. Bis heute haben wir 80.000 Pakete verschickt.

Trotz des Erfolges verliere ich eins nicht aus den Augen: meine Liebe zur faszinierenden Unterwasserwelt, zu Krebsen und Garnelen. Ich freue mich, wenn Sie diese Leidenschaft teilen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Interessant und sehr persönlich

    Hallo Herr Farhadi,

    Vielen Dank für den tollen Artikel über den/die Menschen, die hinter Garnelio stehen! Seit Stunden geistere ich begeistert über ihre Homepage und habe mir allerhand auf meinen Merkzettel geparkt. (Noch warte ich, bis Geld auf PayPal kommt).

    Ich finde sehr beachtenswert, was Sie hier aufgebaut haben - und aufgrund Ihres persönlichen Schicksals nicht aufgaben, Ihr Leben in die Hand zu nehmen. Auch ich bin ein Mensch des Aufbaus und bereite gerade vor, u.a. ein Aquarium-Exotarium (Fische, Vögel, Terraristik...) als Ausflugslokation hier im Steigerwald zu gründen. Ist doch klar, bei wem ich - sei es für meine privaten Aquarien oder auch für die Ausflugslokation - Vieles bestellen werde!? :)

    Da ich langjährige Aquarianerin bin und zudem Autorin/Texterin bin, wäre es mir ein Anliegen, manch' einen Ihrer Beschreibungstexte zu lektorieren bzw. auch zu erstellen. Wenn Sie an einer Zusammenarbeit diesbezüglich Interesse haben, verwenden Sie sehr gerne meine o.g. E-Mail-Adresse.

    Herzliche Grüße und vor allen Dingen: WEITER SO!!!
    Patricia

  • Echt tolle Geschichte, und mein Respekt

    Echt schön geschrieben und wirklich interessant, schön zu hören das man Heutzutage noch seine Träume verwirklichen kann.
    Was ich aber noch sagen möchte, als kleine Anregung.
    Und zwar wären noch ein paar Bilder schön zur Entwicklung von Garnelio und den heutigen. Damit man sieht was so hinter den Kulissen passiert, damit man die Anlage mal sieht und die Zucht der Tiere. Das wäre sicherlich für viele Aquarianer sehr interessant.
    Ähnlich wie das Video wo gezeigt wird wie die Tiere verpackt werden.
    Mit Freundlichen Grüßen und Weiterhin viel Erfolg
    Ludwig