Roter Sumpfkrebs - Procambarus clarkii
Roter Sumpfkrebs - Procambarus clarkii
Roter Sumpfkrebs - Procambarus clarkii
Roter Sumpfkrebs - Procambarus clarkii
Roter Sumpfkrebs - Procambarus clarkii
  • wunderschöne Wildform
  • für Einsteiger
  • Einzelhaltung gut möglich
  • schöne rote Farbe

Roter Sumpfkrebs - Procambarus clarkii

 € 9,95

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Geschlecht:

  • Kostenloser Versand ab 75 €
  • Lebendankunft Garantiert
  • Sichere Zahlungsmittel

Passendes Zubehör 5

-24.83 %
Craywood f. Flusskrebse, Welse & Fächergarnelen Craywood f. Flusskrebse, Welse & Fächergarnelen
Inhalt 1 Stück
9,99 €* Alter Preis: 13,29 €
Craywood XXL mit Aegagropila oder mit Javamoos Craywood XXL mit Aegagropila oder mit Javamoos
Inhalt 1 Stück
ab 10,75 €*
-39.32 %
Crustarock - Mineralstein für Schnecken, Krebse & Krabben 1 stck. Crustarock - Mineralstein für Schnecken, Krebse...
Inhalt 1 Stück
1,79 €* Alter Preis: 2,95 €
NatureHolic Krebsfeed Krebsfutter - 30g NatureHolic Krebsfeed Krebsfutter - 30g
Inhalt 30 Gramm (0,27 € / 1 Gramm)
7,95 €*
-34.06 %
Eingewöhnungsset für Garnelen, Krebse, Schnecken & Muscheln - Garnelensicher Eingewöhnungsset für Garnelen, Krebse,...
Inhalt 1 Stück
3,95 €* Alter Preis: 5,99 €
Der hübsche rot gefärbte Procambarus clarkii mit seinen stark bewarzten Scheren... mehr
Roter Sumpfkrebs - Procambarus clarkii
" Der Louisiana Sumpfkrebs Procambarus clarkii sieht auch als Wildform einfach klasse aus. Man kann es fast gar nicht glauben, dass diese schönen Tiere nicht mühsam selektiert und gezüchtet wurden, sondern so farbig sind, wie sie sind. Für Einzelhaltung ist er gut geeignet, kann aber natürlich in einem ausreichend großen, gut strukturierten Aquarien auch als Paar gehalten werden. Die Vermehrung ist sehr unkompliziert, ebenso wie die Fütterung. Der Louisiana Sumpfkrebs toleriert ein sehr großes Maß an unterschiedlichen Wasserwerten.----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Am 13.07.2016 wurde die Liste invasiver gebietsfremder Arten der EU (EU-Verbotsliste) veröffentlicht. Sie tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung in Kraft. Danach sind die Haltung, Vermehrung und Verbreitung der auf der Liste stehenden Arten auf dem gesamten Gebiet der EU verboten. Die Tiere dürfen bis zu ihrem natürlichen Ableben gehalten werden, wenn sichergestellt werden kann, dass sie sich nicht weiter vermehren können und dass sie auf keinen Fall in die Natur entkommen können. Bitte trennen Sie die Krebse also unbedingt nach Geschlechtern und lassen Sie sie unter keinen Umständen frei. " - Garnelio
Beschreibung

Der hübsche rot gefärbte Procambarus clarkii mit seinen stark bewarzten Scheren stammt aus Louisiana/USA, wo er in Sümpfen und stehenden wie auch in fließenden Gewässern vorkommt. Die rote Form ist die Wildform des Louisiana Sumpfkrebses. Männchen und Weibchen erreichen mit ca. 12 cm Körperlänge ohne Scheren eine mittlere Größe. Bei den Weibchen sind die Scheren etwas kleiner, ein sicheres Unterscheidungsmerkmal ist dies jedoch nicht. Sicher ist nur der Blick auf die Bauchseite. Bei den Weibchen bemerkt man dort zwei Öffnungen dort, wo das zweite Beinpaar dem Körper entspringt, und bei den Männchen sieht man die V-förmigen Begattungsgriffel, die aus den ersten beiden Schwimmbeinpaaren gebildet werden.

Procambarus clarkii ist sehr einfach zu züchten. Die Tiere paaren sich mehrmals im Jahr, und dann tragen die weiblichen Krebse 100 bis 200 Eier unter ihrem Hinterleib an den Schwimmbeinen, aus denen nach drei oder vier Wochen die Jungkrebse schlüpfen. Sie leben noch einige Tage bei der Mutter, bis sie ihre Schwimmbeine verlassen und sich auf die Beine machen. Ihre stark kannibalische Lebensweise macht das Überleben für die Jungtiere schwierig — da helfen viele Versteckmöglichkeiten. Steine, Holz, Krebshöhlen, braunes Laub und so weiter eignen sich hierzu gut.

Procambarus clarkii ist eigentlich ein Einzelgänger, eine Paarhaltung ist in einem nicht gut strukturierten Aquarium mit Stress verbunden und kann in Kämpfe auf Leben und Tod ausarten. Verstecke und optische Barrieren sind also Pflicht, ebenso wie eine Abdeckung, da Krebse gern einmal ihre nähere Umgebung erkunden gehen. Da Procambarus clarkii Pflanzen nicht nur frisst, sondern auch abzwickt oder ausgräbt, wird sich das Grün im Aquarium auf robuste und schnellwachsende Pflanzen wie Wasserpest oder Hornkraut sowie auf Schwimmpflanzen beschränken.

Der Louisiana-Sumpfkrebs lässt sich sehr gut mit unempfindlichen Fischen wie Guppys und auch mit robusten Zwerggarnelenarten wie Neocaridina-Arten vergesellschaften. Schnecken und Muscheln knackt und frisst er. Auch kann es vorkommen, dass er kleinere Fische fängt. Große räuberische Fische ihrerseits fressen Krebse an oder auf, sie eignen sich also auch nicht unbedingt zur Vergesellschaftung. Da Procambarus clarkii als nordamerikanischer Krebs die Krebspest übertragen kann, darf er nicht mit Krebsen aus Europa, Australien/Neuseeland und Asien in Kontakt kommen — dies würde für diese Krebse tödlich enden. Da der Louisiana-Sumpfkrebs als stark invasive Art gilt, muss sichergestellt werden, dass die Tiere auf keinen Fall in die Natur gelangen können!

Louisiana-Sumpfkrebse sind sehr unkomplizierte Fresser allerdings empfehlen wir um Häutungsprobleme zu verhindern das Natureholic Krebsfeed.

Steckbrief
  • Wissenschaftlicher Name: Procambarus clarkii (Girard, 1852)
  • Deutscher Name: Louisiana Flusskrebs, Louisiana Sumpfkrebs
  • Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet
  • Herkunft/Verbreitung: USA, mittlerweile in fast allen Teilen der Welt, stark invasive Art
  • Färbung: rot
  • Alterserwartung: 2 bis 5 Jahre
  • Wasserparameter: GH bis 20, KH bis 20, pH 6 bis 8, Temperatur 5 bis 30 °C
  • Beckengröße: ab 80 l für ein Paar, wir empfehlen für eine erfolgreiche Nachzucht allerdings eine Größe von mindestens 100 l
  • Futter: Natureholic Krebsfuttr, braunes Herbstlaub
  • Vermehrung: einfach, nach drei bis vier Wochen schlüpfen 100 bis 200 Jungkrebse, die stark kannibalisch sind und daher viele Verstecke brauchen
  • Verhalten: wenig aggressiv, territorial
  • Vergesellschaftung: mit Garnelen, eventuell mit friedlichen mittelgroßen Fischen
  • Weiterführende Informationen: Amerikanische Flusskrebse in der Aquaristik
  • sumpfr198
Garnelenlutscher
Neu im Shop
Topseller
Expertenblog
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Roter Sumpfkrebs - Procambarus clarkii"
08.05.2015

Hat sich sehr gut eingelebt, ist nur momentan noch etwas scheu. Allerdings musste schon ein Fisch dran glauben..

23.02.2015

Schöne Tiere und super Versand. Danke

23.02.2015

Schöne Tiere und super Versand. Danke

02.02.2015

Fühlt sich wohl, hat die 1. Häutung hinter sich.

02.02.2015

Fühlen sich wohl.

29.01.2015

alles ok

29.01.2015

alles ok

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen