Goldene Paradiesschnecke - Marisa cornuarietis
Goldene Paradiesschnecke - Marisa cornuarietis
   
  • edel aussehende Apfelschnecke
  • einfarbiges Gehäuse
  • sehr gute Vermehrung
  • ideal für Gesellschaftsaquarien
Den här artikeln är för närvarande inte tillgänglig!
Meddela mig när varan är tillgänglig.

Jag har tagit del av bestämmelserna om dataskydd.

TGA Goldene Paradiesschnecke - Marisa cornuarietis

0 besvarad frågor
4,99* 6,99 *
28,61% räddade!

inkl. moms plus fraktkostnader

För närvarande inte tillgänglig

  • 1000

Snabba leveranstider

Alla produkter finns i lager hos oss!

14 års erfarenhet av uppfödning

Låt vårt expertteam ge dig råd!
Produktinformation
Goldene Paradiesschnecke - Marisa cornuarietis
Die Goldene Paradiesschnecke ist eine wunderschöne Variante der eindrucksvollen gestreiften Paradiesschnecke Marisa cornuarietis, die mit ihrem einfarbig hellen Häuschen sehr edel wirkt. Als „Rasenmäherschnecke“ ist sie auch sehr gut für pflanzenlose Aquarien geeignet. Ihre gute Vermehrungsrate macht sie auch zu einer geeigneten Schnecke für Krebsaquarien — selbst in Anwesenheit von Fressfeinden hält sich in der Regel eine Grundpopulation. - Garnelio
Beskrivning

Die ungewöhnlich aussehende Goldene Paradiesschnecke ist keine Posthornschnecke, wie man aufgrund ihrer Form meinen könnte, sondern sie gehört zu den Apfelschnecken. Marisa cornuarietis stammt ursprünglich aus Mittelamerika und dem nördlichen Südamerika. Mit bis zu 5 cm Gehäusedurchmesser wird die Paradiesschnecke sehr groß. Die goldene Form hat keine Streifenzeichnung, sondern besitzt ein edel aussehendes einheitlich hell beigefarbenes bis goldfarbenes Häuschen. Ihr Körper ist hellgrau und ist mit unzähligen kleinen dunklen Flecken übersät.

Die Goldene Paradiesschnecke frisst in der Tat auch gesunde Pflanzen — nicht alle Apfelschnecken tun dies. Dabei geht sie auch an Pflanzen mit hartem Laub wie Anubias und Farne. Gibt man ihr viel Gemüse und Laub, kann man diese Tendenz ein wenig eindämmen, aber es gibt keine Garantie, dass das Aquarium nicht doch irgendwann leer gefressen ist. Paradiesschnecken im Gesellschaftsaquarium reichen anfallende Reste von Fischfutter etc. in der Regel nicht aus, sie müssen zugefüttert werden. Marisa cornuarietis ist allerdings nicht wählerisch, was das Futter angeht, sie frisst vom Flockenfutter über Gemüse (gewaschen und geschält) bis hin zum Frostfutter einfach alles. Paradiesschnecken sind keine reinen Pflanzenfresser, sie nehmen sehr gern Futter tierischen Ursprungs. Über einen Kalkzusatz wie zum Beispiel Sepiaschale freuen sie sich sehr. Paradiesschnecken wachsen recht schnell und können das Wasser sehr weich machen, da sie den für das Gehäusewachstum notwendigen Kalk dem Wasser entziehen. Kalzium sollten die Goldenen Paradiesschnecken daher auch über die Nahrung erhalten, damit sie ihren Kalkbedarf nicht aus dem Wasser allein decken müssen und das Wasser so zu weich und zu sauer wird.

Der Stoffwechsel der Paradiesschnecke ist wie bei allen Apfelschnecken sehr aktiv, und auch auf Grund ihrer Größe sollte das Aquarium nicht kleiner als 54 l sein. Pro Apfelschnecke rechnet man außerdem 10 l Aquarieninhalt. Filterlose Aquarien können für Paradiesschnecken nicht unbedingt empfohlen werden.

Die Goldene Paradiesschnecke ist eine sehr aktive Schnecke, die sich auch tagsüber durch das ganze Aquarium bewegt und die sich wunderbar beobachten lässt.  Goldene Paradiesschnecken sind sehr friedliche und auch robuste Apfelschnecken, und sie können mit allen nicht schneckenfressenden Fischen und Wirbellosen vergesellschaftet werden. Mehr noch - ihre ausgesprochen gute Vermehrungsrate macht sie auch zu einer geeigneten Dauerquelle für Lebendfutter zum Beispiel in Krebsaquarien oder auch im Wasserteil von Krabbenaquaterrarien (vorausgesetzt, dieser ist für ihre Ansprüche groß genug).

Die Goldene Paradiesschnecke ist wie alle Apfelschnecken getrenntgeschlechtlich, es gibt also männlichen und weibliche Individuen. Die Geschlechter lassen sich bei ausgewachsenen Marisa cornuarientis an der Form des Operculums (des Deckels) am Fußende unterscheiden. Rechts seitlich des Kopfes kann man manchmal bei den Männchen den Penis, bei den Weibchen die Geschlechtsöffnung erkennen. Links vom Kopf befindet sich das Atemrohr (Sipho), mit dem die Schnecke Luft holt. Nicht verwechseln! Anders als die meisten anderen Arten der Apfelschnecke legt die Goldene Paradiesschnecke ihre Eier unterhalb der Wasseroberfläche an harten Substraten oder auch an Pflanzenstängeln ab. Die großen lockeren Geleepakete mit den sehr großen (bis 5 mm) runden Eiern sind sehr auffällig. Wünscht man keinen Nachwuchs, lassen sie sich einfach absaugen. Bitte nicht in der Natur entsorgen, sondern durch Einfrieren unschädlich machen! Geschlüpfte Jungschnecken werden ohne weitres Zutun des Halters groß.

Unsere Futterempfehlung: Mit der Natureholic Schneckenfeed Power Paste schaffen Sie einen Fressrasen, der von allen Aufwuchs fressenden Schnecken sehr gut angenommen wird. Auch heikle Wildfänge wie Rennschnecken oder Geweihschnecken, die nach dem Transport gestresst sind und nicht an herkömmliches Futter gehen, können damit gut aufgepäppelt und hochgefüttert werden.

Unsere Pflanzen-Empfehlung: Verwenden Sie für die Bepflanzung NatureHolic InVitros. Diese sind frei von Schnecken, Planarien und sonstigen unerwünschten Mitbewohnern. Ebenso frei von Algensporen, Bakterien und Pilzen.

Expertentipp: Wir empfehlen bei der Fischhaltung das NatureHolic 3 Phasen Liquid. Das Pflegeset bietet den besten Rundumschutz für Ihre Tiere. Es gewährleistet optimale Bedingungen für die erfolgreiche Zucht und Haltung.

Ausbruch aktiv verhindern: Mit der unsichtbaren Natureholic Schnecken Schranke verhindern Sie das Ausbrechen und den Verlust Ihrer Schnecken aus dem Aquarium.

Profil
Wissenschaftlicher Name: Marisa cornuarietis (Linnaeus, 1758)
Deutscher Name: Goldene Paradiesschnecke, Goldene Riesenposthornschnecke
Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet
Herkunft/Verbreitung: Mittel- und Südamerika
Färbung: Gehäuse cremefarben bis hellgelb
Alterserwartung: bis 3 Jahre
Wasserparameter: pH über 6,5, KH 3-22, Temperatur 20 bis 28 °C
Beckengröße: ab 54 l, wir empfehlen pro Schnecke außerdem 10 l an Wasservolumen
Futter: Schneckenfeed, Futterreste, Algenbeläge und Aufwuchs, Algenplatten, braunes Herbstlaub, Gemüsechips
Vermehrung: sehr gute Vermehrung im Süßwasser
Verhalten: friedlich, gefräßiger Pflanzenfresser
Vergesellschaftung: mit Garnelen, Zwergkrebsen, mit friedlichen Fischen, eventuell mit Krebsen und Krabben als Lebendfutter-Quelle
Weiterführende Informationen: Rennschneckeneier im Aquarium entfernen, NatureHolic Booster - flüssiges Futter für Garnelen, Schnecken und Muscheln, Herbstlaub im Aquarium - Leckerbissen für Garnelen & Co
  • 1000
  • 7427061473407

Frågor och svar från kunderna
Läs frågor om den här artikeln ställda av andra kunder mehr
0  beantwortete Fragen

Goldene Paradiesschnecke - Marisa cornuarietis

Artikel:
Goldene Paradiesschnecke - Marisa cornuarietis

Ange strängen i textfältet nedan.
De fält som är markerade med * är obligatoriska.
Inga frågor tillgängliga
Kundrecensioner
Läsa, skriva och diskutera recensioner...mer
0 Recensioner
Det finns inga recensioner för denna produkt ännu Skriv en recension
Skriv en recension
Skriv en recension
Recensioner kommer att aktiveras efter verifiering.
Din utvärdering:

De fält som är markerade med * är obligatoriska.

Jag har tagit del av bestämmelserna om dataskydd.

Upptäck nu
Aqua Outlet
Neu im Shop
Expertenblog

Entdecke die Garnelio Welt!

Garnelio gehört zu den größten Onlineshops für wirbellose Aquarientiere weltweit.
Viele Artikel gibt es exklusiv nur bei uns im Shop.

Über Garnelio
Beste Auswahl, zum fairen Preis in bester Qualität, schnell geliefert vom Experten!
Tierfreundliche Verpackung & Lieferung mit zertifiziertem Tierversand - Lebenandkunftsgarantie!
Kundenservice wird bei uns groß geschrieben - Antwort unter 24 Stunden!
Kunderna köpte också
Senast visad
Shopware Agentur  six-media.de