Nächster Versand in
:
:
¹
Blog
Facebook
Über Garnelio
Garnelio Team

NatureHolic Booster - flüssiges Futter für Garnelen, Schnecken und Muscheln

Beitrag teilen:

Warum denn ein Flüssigfutter für Garnelen und für Aufwuchs fressende Schnecken? Für Filtrierer wie Muscheln lässt man sich das ja noch gefallen, hier ist es ja wirklich sinnvoll, die Muscheln mit Nährstoffen zu versorgen - aber welchen Nutzen haben Garnelen und Schnecken von einem solchen flüssigen Futter? Die Futterentwickler von NatureHolic haben sich da allerdings schon durchaus Gedanken gemacht.



Wovon ernähren sich Aufwuchsfresser in der Natur?
Garnelen und Schnecken gehören bekanntlich zu den Aufwuchsfressern. In der Natur fressen Schnecken und Zwerggarnelen und hier vor allem die Junggarnelen überwiegend Aufwuchs und Biofilme, ernähren sich also von feinen Algenbelägen und Mikroorganismen, die auf den Oberflächen in ihrem Biotop wachsen. Die Algen liefern neben Vitaminen und Ballaststoffen auch eine ganze Menge wichtiger Mineralstoffe, und die Mikroorganismen tragen außerdem dazu bei, den Bedarf an Eiweiß zu decken. Dank der besonderen Zusammensetzung der Biofilme und der hohen Verträglichkeit bakteriellen Eiweißes kommt es hier bei den empfindlichen Garnelen nicht zu übermäßig schnellem Wachstum und zu Häutungsproblemen. Etwas später zählen Insekten und ihre Larven ebenso zur Nahrung der Garnelen und der Schnecken wie braunes Laub und andere Pflanzenreste.

Besonderheit bei der Fütterung von Babygarnelen
Ganz besonders die jüngsten Babygarnelen von beliebten Arten wie Bienengarnelen, Tigergarnelen oder auch der Nachwuchs von Hochzuchtgarnelen wie Taiwan Bees, Galaxy Fishbone, Boa und wie sie alle heißen ist anfangs direkt nach dem Schlupf noch sehr standortgebunden. Bisher war es immer ein Riesenproblem, diese Babygarnelen optimal zu versorgen. Gerade in stark besetzten Aquarien werden die Biofilme und der Aufwuchs schneller gefressen, als sie sich bilden können. Gerade die allerkleinsten, schwächsten Garnelen sind nicht so durchsetzungsfähig und schauen dann gerne mal in die Röhre.



Nachteile von Staubfutter im Aquarium
Staubfutter verschmutzt das Aquarium stark, und viele Staubfuttersorten sind für die allerkleinsten Garnelen und ihre winzigen, noch sehr schwachen Scheren viel zu grob, zu hart und zu groß. Sie bekommen fast nichts von den Körnchen ab. Oder noch schlimmer, je nach den Strömungsverhältnissen im Aquarium kommt das Staubfutter überhaupt nicht dort an, wo die Babygarnele sitzt, und sie muss weiter darben.

Eine Alternative für die Fütterung von Aufwuchs fressenden Garnelen
Die Futterentwickler von NatureHolic haben sich also genau angeschaut, was Garnelen in der Natur fressen, und sie haben dieses Futter in ein Flüssigfutter verwandelt - den Shrimp Booster. Warum aber Flüssigfutter? Hier sind feinste, mikrovermahlene Futterpartikel in Wasser aufgeschlämmt. Wenn man die Flasche vor dem Verfüttern gut schüttelt, bekommt man eine sehr homogene Futtermischung, die schon die richtige Konsistenz hat und die sich perfekt im Aquarium verteilt. Kein umständliches Anrühren von Staubfutter mehr, keine klebenden Staubfutterreste am Löffel, keine schwer zu spülenden Schüsseln mit Staubfutterrändern ... die Aquaristik ist wieder mal ein Stückchen einfacher und anwenderfreundlicher geworden! 

Was kann der NatureHolic Shrimp Booster?
Das Flüssigfutter Shrimp Booster von NatureHolic verteilt sich perfekt im Wasser und senkt sich gleichmäßig im Becken ab. So überzieht es alle Oberflächen mit einem mikrofeinen Futterfilm, den die Garnelen wie in der Natur abweiden können - dadurch, dass überall gleichmäßig Futter vorhanden ist, kommen auch die unterlegenen, schwächeren Babygarnelen zu ihrem Recht und können stressfrei genau dort knabbern, wo sie sitzen. Die Zusammensetzung entspricht der natürlichen Nahrung von Garnelen und fördert ein gesundes Heranwachsen, eine nachhaltige Entwicklung und eine gute Vermehrung.


Aufwuchs fressende Schnecken im Aquarium versorgen
Genau wie Garnelen sind auch Schnecken im Aquarium Aufwuchsfresser. Besonders die Rennschnecken, Geweihschnecken und Napfschnecken im Handel sind Wildfänge, die logischerweise kein Kunstfutter kennen und es daher nur sehr zögerlich als Nahrungsquelle annehmen - wenn überhaupt. Am Anfang sind viele dieser schönen Schnecken durch den Transport deshalb nahezu ausgehungert, und sie brauchen ein gutes Päppelfutter. Mit dem NatureHolic Snailfeed und den Algae Plates hat NatureHolic hier schon vorgelegt, aber mit dem Snail Booster haben unsere Futterentwickler nochmals einen gewaltigen Sprung nach vorne hingelegt. Auch der flüssige NatureHolic Snail Booster verteilt sich perfekt im Wasser und legt sich wie ein Aufwuchsfilm über die Oberflächen - die Schnecken müssen jetzt nur noch zugreifen und losfuttern. Aber nicht nur die Neritiden mögen Aufwuchs, auch alle anderen Aquarienschnecken finden hier genau die Mischung, die sie für einen gesunden Gehäuseaufbau, gutes Wachstum und ein langes Schneckenleben brauchen. Bei Schnecken, die sich im Aquarium vermehren können, wird durch den NatureHolic Snail Booster die Vermehrungsfreude angeregt, und die Tiere werden produktiver. Gerade bei heiklen, wenig durchsetzungsfähigen Schnecken wie Pianoschnecken oder Brotia kann das richtige Futter für einen Zuchterfolg entscheidend sein.


Die Muschelfütterung im Aquarium
Die ganz oben angesprochenen Muscheln hat NatureHolic bei der Futterentwicklung der flüssigen Futtermittel fürs Aquarium natürlich auch nicht vergessen - sie sind immerhin ebenfalls ideale Kandidaten für Flüssigfutter. Muscheln filtern das Wasser, und sogar die kleinen Goldenen Körbchenmuscheln haben dabei einen unglaublichen Wasserdurchsatz von 20 Litern am Tag. Das Wasser leiten sie durch ihren Körper, wo ein feines Sieb aus Schleimfäden Schwebstoffe und kleinste Detrituspartikel aus dem Wasser filtert, von denen sich die Muschel ernährt. Diese Pumperei ist enorm anstrengend, und entsprechend hoch ist der Energiebedarf von Aquarienmuscheln. Leider finden sie im Aquarium in der Regel nicht genügend Schwebstoffe - selbst ungefilterte, filterlose Becken sind oft noch zu sauber. Oder die Becken sind nicht zu sauber, aber die Wasserverschmutzung ist zu hoch: Belastetes, umkippendes Wasser mögen Muscheln ebenfalls gar nicht. Die Muschelhaltung im Aquarium ist also eine schwierige Gratwanderung. Die Futterentwickler von NatureHolic haben auch hier genau hingeschaut und mit dem flüssigen NatureHolic Clam Booster eine gute Lösung für die Muschelfütterung gefunden. Das flüssige Futter verteilt sich perfekt im Aquarium und die Muscheln können die mikrofeine Futterwolke aus dem Wasser filtern und sich so mit allem versorgen, was sie für eine gute Schalenbildung und für ihr ganz normales, anstrengendes Tagwerk brauchen.


Weitere entscheidende Vorteile der flüssigen NatureHolic Booster
Die neuen NatureHolic Booster sind dabei sehr sparsam in der Anwendung. Ein Tropfen NatureHolic Shrimp Booster für 30 Garnelen oder ein Tropfen NatureHolic Clam Booster oder NatureHolic Snail Booster auf 30 Liter Aquarienvolumen sind ausreichend, um die Garnelen, Aquarienschnecken oder die Muscheln im Aquarium mit allen Nährstoffen, Mineralstoffen und Vitalstoffen zu versorgen, die sie für eine gesunde Entwicklung brauchen - dadurch hält sich die Wasserbelastung in viel engeren Grenzen als es zum Beispiel mit Staubfutter der Fall wäre. Die Booster von NatureHolic haben aber noch weitere Vorteile: Sie versorgen nicht nur die Aquarientiere, sondern auch die Mikrobiologie im Aquarium mit einem wahren Regen von Nährstoffen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Eine gute Mikrobiologie wiederum sorgt für gehaltvollen Aufwuchs und gut entwickelte Mikroorganismen, was dann auch wieder vor allem den Aufwuchs fressenden Garnelen und Schnecken zugute kommt und für ein stabil laufendes Ökosystem im Aquarium sorgt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Immer die besten Angebote per E-Mail

JETZT kostenlos anmelden und Sparen!