Sumpfpflanzen & Terrariumpflanzen

Sumpfpflanzen, das sind Pflanzen, die zwar in einem Boden wurzeln, der sehr nass ist oder gar unter Wasser steht, deren Blüten und Blätter sich aber in der Regel ganz oder teilweise im Luftraum befinden und über der Wasseroberfläche zu sehen sind. So finden sich Sumpfpflanzen meist an und in Seen und Bächen, aber auch an und in Gartenteichen oder sonstigen Gewässern, die ihnen einen nassen Untergrund bieten, aber dennoch Raum lassen, damit Blüten und Blätter sich nach Außen zeigen können. Bei den Sumpfpflanzen unterscheidet man grob zwischen 4 Arten  Röhrichtpflanzen/ Seichtwasserpflanzen / Nassbodenpflanzen und den Feuchtbodenpflanzen. 

Sumpfpflanzen, das sind Pflanzen, die zwar in einem Boden wurzeln, der sehr nass ist oder gar unter Wasser steht, deren Blüten und Blätter sich aber in der Regel ganz oder teilweise im Luftraum... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sumpfpflanzen & Terrariumpflanzen

Sumpfpflanzen, das sind Pflanzen, die zwar in einem Boden wurzeln, der sehr nass ist oder gar unter Wasser steht, deren Blüten und Blätter sich aber in der Regel ganz oder teilweise im Luftraum befinden und über der Wasseroberfläche zu sehen sind. So finden sich Sumpfpflanzen meist an und in Seen und Bächen, aber auch an und in Gartenteichen oder sonstigen Gewässern, die ihnen einen nassen Untergrund bieten, aber dennoch Raum lassen, damit Blüten und Blätter sich nach Außen zeigen können. Bei den Sumpfpflanzen unterscheidet man grob zwischen 4 Arten  Röhrichtpflanzen/ Seichtwasserpflanzen / Nassbodenpflanzen und den Feuchtbodenpflanzen. 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Wichtige Funktion der Terrarienpflanzen

Ähnlich wie auch in einem Aquarium tun auch im Terrarium Pflanzen den Terrarientieren gut. Wichtig ist, dass Sie nur Pflanzen in Ihr Terrarium einsetzen, die zu den Bedingungen im Terri passen und hier gut anwachsen und gedeihen können. Unsere Terrarienpflanzen sind für feuchte Terrarien nahezu ideal. Sie nehmen Schadstoffe auf, geben Sauerstoff ab und dienen zudem auch als Schutz und Rückzugsort für die Bewohner des Terrariums. Hier kaufen Sie die richtigen Pflanzen für den Landteil Ihres Aquaterrariums, Ihres Paludariums, Ihres Feuchtterrariums, Tropenterrariums oder Regenwaldterrariums.

Die Terrarienpflanzen

Terrarienpflanzen sind Pflanzen, die sehr gut in einem feuchten Terrarium anwachsen und gedeihen können und gut mit den dort herrschenden Bedingungen zurechtkommen. Zudem sollten diese Pflanzen nicht giftig sein, da es schon mal passieren kann, dass der eine oder andere Bewohner sich an den leckeren Pflanzen zu schaffen macht. Doch das sollte kein Grund sein, auf die Pflanzen zu verzichten. Leider sind auch noch heute viele Tierhalter der Meinung, in einem Feuchtterrarium oder Paludarium, Aquaterrarium oder Tropenterrarium muss es keine Pflanzen geben, doch weit gefehlt.

Natürlicher Lebensraum - gesundes Klima

Grundsätzlich gilt es, das Feuchtterrarium möglichst so zu gestalten, dass es den natürlichen Lebensraum des jeweiligen Tieres widerspiegelt. Viele Krabben, Frösche oder Landeinsiedler kommen aus Gegenden, in denen viele Pflanzen wachsen. Kommen in ihrem natürlichen Lebensraum Pflanzen vor, so sollten auch im Terrarium Pflanzen eingesetzt werden.

Pflanzen, die nach Möglichkeit so oder in einer ähnlichen Form auch im natürlichen Lebensraum des Tieres vorkommen, sollten dabei den Vorzug erhalten. Zwar handelt es sich bei einem Terrarium um einen künstlich angelegten und eingegrenzten Lebensraum, und es ist kaum möglich, das natürliche Habitat der Terrarientiere eins zu eins nachzubilden, dennoch spielen Pflanzen auch hier eine wichtige Rolle.

Pflanzen können nämlich mehr als nur nett aussehen und einen möglichst realistischen Wohnort für die Tiere zu gestalten. Natürliche Grünpflanzen sind an vielen wichtigen Prozessen beteiligt, die wir zwar nicht immer sehen können, die aber für die Bewohner des Terrariums sehr wichtig sind. So produzieren die grünen Pflanzen Sauerstoff und sie tragen zu einer gesunden Luftfeuchtigkeit bei - neben der schönen Optik sind dies zwei sehr wichtige Faktoren, damit es den Tieren im Aquaterrarium, Terrarium, Feuchtterrarium, Paludarium, Regenwaldterrarium oder Tropenterrarium gut geht und damit im Glaskasten ein gesundes und natürliches Klima herrschen kann.

Zuletzt angesehen