Nächster Versand in
:
:
¹
Blog
Facebook
Über Garnelio
Garnelio Team

Krallenfrösche für Ihr Aquarium

Anders als der Afrikanische Krallenfrosch sind Zwergkrallenfrösche ausgesprochen angenehme Aquariengenossen, die friedlich, lustig und toll zu beobachten sind. Zwergkrallenfrösche kann man ganz einfach an den Schwimmhäuten zwischen den Vorderfingern erkennen - die sehr groß werdenden Krallenfrösche haben diese nicht. Die Zwergkrallenfrösche pflanzen sich im Aquarium fort, und ihre Balz ist ein echtes Schauspiel. Ihre Balzgesänge kann man auch außerhalb des Aquariums als leises Klicken hören. Zwergkrallenfrösche passen in Gesellschaftsaquarien ab 54 Litern Volumen mit friedlichen Fischen, aber im Artaquarium fühlen sie sich meistens noch ein bisschen wohler.

Anders als der Afrikanische Krallenfrosch sind Zwergkrallenfrösche ausgesprochen angenehme Aquariengenossen, die friedlich, lustig und toll zu beobachten sind. Zwergkrallenfrösche kann man... mehr erfahren »
Fenster schließen
Krallenfrösche für Ihr Aquarium

Anders als der Afrikanische Krallenfrosch sind Zwergkrallenfrösche ausgesprochen angenehme Aquariengenossen, die friedlich, lustig und toll zu beobachten sind. Zwergkrallenfrösche kann man ganz einfach an den Schwimmhäuten zwischen den Vorderfingern erkennen - die sehr groß werdenden Krallenfrösche haben diese nicht. Die Zwergkrallenfrösche pflanzen sich im Aquarium fort, und ihre Balz ist ein echtes Schauspiel. Ihre Balzgesänge kann man auch außerhalb des Aquariums als leises Klicken hören. Zwergkrallenfrösche passen in Gesellschaftsaquarien ab 54 Litern Volumen mit friedlichen Fischen, aber im Artaquarium fühlen sie sich meistens noch ein bisschen wohler.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-10.01 %
Goldener Zwergkrallenfrosch - Hymenochirus curticeps
Goldener Zwergkrallenfrosch - Hymenochirus curticeps
Der Goldene Zwergkrallenfrosch aus Afrika, Hymenochirus curticeps, ist eine Zuchtform des wildfarbenen...
Inhalt 1 Stück
8,99* Alter Preis: 9,99 €
-14.31 %
Ausverkauft
Zwergkrallenfrosch - Hymenochirus curticeps
Zwergkrallenfrosch - Hymenochirus curticeps
(1)
Der Zwergkrallenfrosch, Hymenochirus curticeps, erfreut sich zunehmender Beliebtheit in der Aquaristik, vor allem bei...
Inhalt 1 Stück
5,99* Alter Preis: 6,99 €

Zwergkrallenfrösche in der Natur

Der gesellige Zwergkrallenfrosch Hymenochirus curticeps ist ein sehr interessantes, toll zu beobachtendes Aquarientier und ganz anders als die sonst so üblichen Fische. In der Natur findet man Zwergkrallenfrösche in kleinen, stark verkrauteten Tümpeln, schattigen Weihern und in Fließgewässern mit sehr wenig Strömung und dichtem Pflanzenbewuchs im tropischen Afrika. Die liebevoll auch Zwergkrallis genannten kleinen Fröschchen leben größtenteils unter Wasser, ab und zu findet man sie aber auch in Ufernähe. Der afrikanische Krallenfrosch, der sehr groß wird und unglaublich gefräßig ist (und dadurch schon für so manche Überraschung im Aquarium gesorgt hat ...), ist zwar verwandt mit dem Zwergkrallenfrosch - allerdings ist letzterer nicht nur deutlich kleiner, sondern auch viel zurückhaltender. Anders als der Krallenfrosch besitzt der Zwergkrallenfrosch deutlich erkennbare Schwimmhäute zwischen seinen vier Vorderfingern, dadurch kann man die Frösche gut unterscheiden.

Zwergkrallenfrösche im Aquarium

Ein Aquarium für Zwergkrallenfrösche hat idealerweise 54 Liter oder mehr. Es handelt sich bei diesen kleinen Hüpfern um sehr gesellige Gruppentiere, die mindestens eine Gruppenstärke von 6 Artgenossen brauchen. Sie kommunizieren aktiv durch Zirpen und haben einen exzellenten Gehörsinn. Auch ihr Geruchssinn ist sehr gut ausgebildet. Teilweise liegen die Frösche dicht nebeneinander in der Gruppe und scheinen zu kuscheln.
Die Frösche bevorzugen im Aquarium eine stellenweise dichte Bepflanzung, freien Schwimmraum dazwischen, und sie sitzen gerne auf großen Blättern nahe der Wasseroberfläche. Auch über die Wasseroberfläche hinausragende Wurzeln werden gerne angenommen. Das Aquarium muss unbedingt dicht abgedeckt sein, damit die Fröschchen nicht auf Wanderschaft gehen. Ein niedriger Wasserstand hilft ihnen beim Atmen - sie sind Lungenatmer und müssen jederzeit frei zur Wasseroberfläche gelangen können. Feiner Sandboden als Aquarien Bodengrund wird gerne zum Buddeln genutzt. Zwergkrallenfrösche möchten ihr Wasser im Aquarium gerne eher weich bis mittelhart, mit einem pH-Wert bis 7,8, und eine Wassertemperatur von 23 bis 25°C betragen. Sie mögen keine starke Strömung.

Vergesellschaftung von Zwergkrallenfröschen im Aquarium

Zwar kann man die recht schüchternen Zwergkrallenfrösche auch in Fischgesellschaft halten, jedoch werden sie dann niemals ihre vollen artspezifischen Verhaltensweise ausleben - eine Vermehrung ist dann beispielsweise ziemlich unwahrscheinlich. Auch muss man gut darauf achten, dass die Fröschlein genügend Futter bekommen - sie sind etwas schwerfälliger und nicht so schnell am Futter wie manche Aquarienfische. In Gesellschaft von lebhaften, gefräßigen Fischen kommen Zwergkrallenfrösche daher manchmal etwas zu kurz und magern ab. Besser ist ein Artbecken für die lustigen kleinen Gesellen. Garnelen sind ziemlich genau sein Beuteschema, daher ist eine Vergesellschaftung mit kleinen Zwerggarnelen nicht möglich. Größere Garnelen und vor allem Krebse können die empfindliche Haut der Frösche dagegen mit ihren Scheren empfindlich schädigen und verletzen, auch hier sollte man von einer Vergesellschaftung absehen.

Fortpflanzung im Aquarium beim Zwergkrallenfrosch

Die Nachzucht von Hymenochirus curticeps kann im Aquarium gelingen - vor allem im Artaquarium sind Zuchterfolge nachgewiesen. Sein Paarungsverhalten und die Metamorphose der Kaulquappen zu Fröschen macht den Zwergkrallenfrosch zu einem sehr attraktiven Aquarientier für naturwissenschaftlich Interessierte.

Geschlechterunterscheidung

Die Weibchen erkennt man an einer Delle auf dem Rücken, in die das Männchen während der Paarung seinen Kopf legt. Die Männchen haben deutlich stärkere Vordergliedmaßen als die Weibchen. Mit diesen umklammern sie die Weibchen während der Paarung in der Leiste. In der Paarungszeit schwillt bei den Männchen zusätzlich noch die Postaxillardrüse an, die sich unter der "Achsel" befindet und außerhalb der Paarungszeit nur ein schwach ausgeprägter Punkt ist.

Balz und Paarung

Die Balz ist begleitet von Balzgesängen - leisen Klicklauten, die auch außerhalb des Aquariums zu hören sein können. Das balzende Männchen tanzt seiner Angebeteten mit scharrenden Bewegungen etwas vor. Kommt es zur Paarung, reitet das Männchen auf, klammert sich mit seinen Vorderbeinen um die Leiste des Weibchens und legt seinen Kopf in die dafür vorgesehene Delle beim Weibchen auf dem Rücken. Was dann folgt, sieht wie ein Ringkampf aus: Die Frösche schlagen förmlich Salto und schwimmen in Loopings an die Wasseroberfläche. Dort geben sie 5-10 Eier und Samen ab und sinken dann wieder nach unten. Das Schauspiel wiederholt sich oft: Die Paarung kann einige Stunden dauern, es werden bis zu 1000 Eier abgegeben.

Entwicklung der Jungtiere

Der Froschlaich sinkt dank der Oberflächenspannung des Wassers nicht ab, sondern bleibt an der Wasseroberfläche. Je nach Temperatur schlüpfen nach ca. 36-48 Stunden die Kaulquappen, die jedoch erst nach etwa 6 Tagen frei zu schwimmen beginnen. Sie sollte man herausfangen und in ein Aufzuchtbecken fressen, für die alten Zwergkrallenfrösche sind die kleinen Kaulquappen eine leckere Beute. Die Kaulquappen des Zwergkrallenfroschs fressen zunächst feines Zooplankton und später auch gerne Artemianauplien und anderen kleines Lebendfutter. Die Kiemen liegen außen und sind gut sichtbar. Die Metamorphose von der durch Kiemen atmenden kleinen Kaulquappe zum lungenatmenden Frosch benötigt in etwa 3-4 Monate und ist faszinierend zu beobachten.

Zwergkrallenfrösche im Aquarium richtig füttern

Im natürlichen Biotop frisst der Zwergkrallenfrosch gerne lebende und tote Insekten, Krebstiere und Würmer. Er ist ein geschickter Jäger und nimmt Zappeln sehr gut wahr. Mit Lebendfutter und auch mit Frostfutter kann man die Fröschchen sehr artgerecht ernähren, aber auch ein Futter für carnivore Aquarienbewohner wie unser NatureHolic Cichfeed, das von seinen Inhaltsstoffen und seiner Konsistenz Insektenlarven sehr ähnlich ist, kann zur Fütterung der lustigen kleinen Aquarienfrösche verwendet werden. Zwergkrallenfrösche werden eher in den Abendstunden aktiv und sollten daher auch bevorzugt abends ihr Futter erhalten.

Fazit

Der Zwergkrallenfrosch ist ein völlig anderer Aquarienbewohner, der durch Aktivität und ein sehr ausgeprägtes, sehr friedliches Sozialverhalten punktet. Die kleinen Froschis sind einfach nur niedlich anzusehen und bei artgerechter Haltung aktiv und toll zu beobachten, vor allem für Kinder. Die Aufzucht von kleinen Kaulquappen ist spannend und lehrreich zugleich. Neben der braunen, wildfarbenen Variante von Hymenochirus curticeps können Sie bei Garnelio im Onlineshop auch noch goldfarbene Zwergkrallenfrösche kaufen, die auch wirklich welche sind - zu erkennen an den Schwimmhäuten zwischen den Vorderfingern.

Zuletzt angesehen

Immer die besten Angebote per E-Mail

JETZT kostenlos anmelden und Sparen!