Filter schließen
Filtern nach:

Der Guppy im Aquarium (Poecilia reticulata)

Der Guppy oder Millionenfisch ist ein tolles Einsteigertier für die Aquaristik, aber für ernsthafte Züchter ein ebenso begehrtes Ziel. Hochzuchtguppys haben tolle Formen und Farben. Generell sind Guppys gute Einsteigerfische und bieten einen ersten Einblick in die Genetik. Wen das nicht interessiert - sie sind bunt und friedlich, lebhaft und lustig anzuschauen. Auch das kann schon reichen.

Zwergbuntbarsche aus Südamerika

In der großen Familie der Cichliden aka Buntbarsche gibt es eine kleine Untergruppe, die man in der Aquaristik als Zwergbuntbarsche kennt. Damit werden alle die Arten bezeichnet, die nicht größer als 10 cm werden.

Fadenfische erfolgreich halten & vermehren

Fadenfische sind tolle, ruhige Aquarienfische. In entsprechend großen Aquarien lassen sie sich sehr gut halten und zeigen sich als sehr langlebig und verträglich.

Tipps zur Eingewöhnung von Fischen ins Aquarium

Wie gewöhnt man Fische richtig an das Aquarienwasser? Insbesondere nach dem Versand können Fische empfindlich reagieren, und man sollte sie deshalb keinesfalls einfach in ihre neue Umgebung setzen. Eine langsame Eingewöhnung kann Probleme im Nachgang vermeiden helfen.

Das Nanofisch-Lexikon

Nicht jeder Nanofisch darf auch in ein Nanoaquarium ... wir klären auf, was man genau unter einem Nanoaquarium und unter Minifischen oder Nanofischen versteht und wie man diese faszinierenden Zwerge halten sollte.

Scheibenwürmer (Rhabdocoela)

Schnell sind sie mit Planarien verwechselt; Scheibenwürmer im Aquarium sehen Planarien zwar recht ähnlich, sind aber genau genommen nur weitläufig verwandt und unterscheiden sich in einigen sehr wichtigen Punkten von ihnen.

Tödliche Falle: Faulstellen im Bodengrund des Aquariums!

Nicht gefressenes Futter im Garnelenaquarium kann sich im Bodengrund absetzen und dort zu faulen beginnen. Der so entstehende Schwefelwasserstoff ist hoch giftig und kann bei den Wirbellosen für starke Probleme bis hin zum Massensterben führen. Dem sollte man also dringend vorbeugen.

Brandfleckenkrankheit oder Rostfleckenkrankheit bei Garnelen, Krebsen und Krabben

Die Rostfleckenkrankheit oder Brandfleckenkrankheit taucht bei Garnelen, Krebsen oder Krabben im Aquarium und Terrarium ab und zu auf, vor allem dann, wenn die Tiere anderweitig gestresst sind. Die gute Nachricht: Man kann ihr sehr gut vorbeugen.

Algenblüte im Aquarium erfolgreich bekämpfen

Grünes Wasser im Aquarium ist ärgerlich, aber kein Weltuntergang - es handelt sich hier in den meisten Fällen eher um ein optisches Problem. Algenblüten haben immer einen Grund, und man kann sie je nach Stärke recht gut auch wieder in den Griff bekommen.

Harnischwelse - perfekte Partner für Garnelen

Harnischwelse sind schöne, friedliche Algenfresser und passen damit perfekt in Garnelenaquarien. Wir stellen die beliebtesten Arten vor und geben wertvolle Pflegetipps.

Wasserflöhe - Freund oder Feind?

Oft werden alle möglichen Tierchen im Aquarium als Wasserflöhe bezeichnet, häufig sind es aber gar keine. Wie erkennen Sie Wasserflöhe oder Daphien sicher? Da Daphnien gern auch als Lebenfutter für Aquarien Fische verwendet werden, finden Sie hier neben einer Beschreibung auch eine ausführliche Anleitung für die Wasserflohzucht als Lebendfutter.

Muschelkrebse im Aquarium

Oft sind Muschelkrebse ein Teil der Begleitfauna im Aquarium: Man hat sie unbewusst mitgekauft, mit Pflanzen eingeschleppt, aber sind sie trotzdem eventuell sogar nützlich, auch wenn sie nicht mit Absicht eingesetzt wurden?
1 von 3

Immer die besten Angebote per E-Mail

JETZT kostenlos anmelden und Sparen!