Nächster Versand in
:
:
¹
Blog
Facebook
Über Garnelio
Garnelio Team

Reisfische und Co. für Ihr Aquarium

Die meisten Halbschnäbler und Hornhechte sind zwar recht groß, jedoch finden sich auch in der Gruppe der Hornhechtartigen kleine, aquarientaugliche Fische, so zum Beispiel die Reisfische. Sie sind klein genug, um sogar zu den Nanofischen gezählt zu werden. Diese kleinen Schwarmfische können schon in Aquarien ab 54 Liter Fassungsvermögen gehalten werden.

Die meisten Halbschnäbler und Hornhechte sind zwar recht groß, jedoch finden sich auch in der Gruppe der Hornhechtartigen kleine, aquarientaugliche Fische, so zum Beispiel die Reisfische .... mehr erfahren »
Fenster schließen
Reisfische und Co. für Ihr Aquarium

Die meisten Halbschnäbler und Hornhechte sind zwar recht groß, jedoch finden sich auch in der Gruppe der Hornhechtartigen kleine, aquarientaugliche Fische, so zum Beispiel die Reisfische. Sie sind klein genug, um sogar zu den Nanofischen gezählt zu werden. Diese kleinen Schwarmfische können schon in Aquarien ab 54 Liter Fassungsvermögen gehalten werden.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-4.12 %
Ausverkauft
Neon Reiskärpfling - Oryzias cf. woworae - DNZ
Neon Reiskärpfling - Oryzias cf. woworae - DNZ
Oryzias cf. woworae, der Neon Reiskärpfling oder Neon Reisfisch aus Fließgewässern von der indonesischen Insel Sulawesi...
Inhalt 1 Stück
6,99* Alter Preis: 7,29 €

Hornhechtartige in der Natur

Die Hornhechtartigen oder Beloniformes gehören zu den Knochenfischen. Ihr Oberkiefer zeichnet sich als besonderes Merkmal dieser Fischfamilie durch seine Starrheit aus. In weichem bis mittelhartem Wasser lassen sie sich problemlos halten. Die Hornhechtartigen sind eng verwandt mit den Zahnkärpflingen, damit sind die beliebten Reisfische und Co. weitläufig mit Kilifischen, Guppys und den anderen lebend gebärenden Zahnkarpfen verwandt.

Aquaristisch relevant sind bei den Hornhechtartigen insbesondere die Reisfische, zum Beispiel der Neon Reiskärpfling aus Indonesien. Zwar sieht er mit seinen leuchtend hellblauen Augen den Blauaugen sehr ähnlich, sie sind jedoch ebenfalls nur ganz entfernt verwandt.
In der Natur leben sie vorwiegend im Meer, aber auch in Süßwasser und im Brackwasser in den Flussmündungen. Diese Fische sind überwiegend an der Oberfläche orientiert, halten sich also zumeist in den oberen Wasserschichten auf.

Hornhechtartige im Aquarium

Reiskärpflinge haben ein ziemlich kleines Maul und lassen sich daher sehr gut auch mit größeren oder sich gut reproduzierenden Zwerggarnelen halten. Die Schwarmfische sind gesellig und brauchen die Gesellschaft von mindestens 6-10 Artgenossen. Reisfische sind im Aquarium relativ anpassungsfähig und kommen gut in weichem bis mittelhartem Wasser aus. Junggarnelen fallen ihnen eventuell zum Opfer, jedoch jagen sie nicht intensiv.
Das Aquarium für Hornhechtartige sollte Schwimmraum bieten, jedoch stellenweise auch gut bepflanzt sein. Besonders feinfiedrige Pflanzen sind wichtig, weil die Weibchen daran ihre Eier ablegen.

Die Fütterung der Hornhechtartigen

Die Hornhechtartigen sind ausnahmslos Fleischfresser, die sich nur von tierischer Kost ernähren. Auch die kleinen Vertreter unter ihnen, die Reisfische, gehören damit zu den Carnivoren. Mit den NatureHolic Futtersorten für carnivore Fische mit ihrer speziellen Rezeptur aus hochwertigen und die Vitalität fördernden Inhaltsstoffen lassen sie sich ideal füttern. Am besten bestellen Sie es gleich mit! Auch das bei uns im Onlineshop erhältliche Lebendfutter sollte definitiv auf dem Speiseplan dieser Zierfische stehen, und Frostfutter nehmen die Fische ebenfalls sehr gern.

Hornhechtartige nachziehen

Die Nachzucht der Reisfische im Aquarium ist faszinierend - die befruchteten Weibchen tragen ihre wenigen Eier nämlich erst einmal als Eitraube eine Weile mit sich spazieren. Dazu heften sie sie direkt vor dem Stiel der Schwanzflosse unten an ihren Hinterleib. Nach einiger Zeit legen sie die Eier dann an feinfiedrigen Wasserpflanzen ab, wo sie haften bleiben. Auch Laichmops aus Wollfäden etc. werden im Aquarium gerne angenommen. Dieses Laichsubstrat entnimmt man dann ab besten und überführt es in ein separates Zuchtaquarium. Hier schlüpfen alsbald die Fischlarven, die aufgrund ihrer Größe zunächst feines Lebendfutter wie Pantoffeltierchen, Infusorien oder Mikrowürmchen bekommen sollten, bevor man etwas später zu Artemia Nauplien für die Aufzucht der Jungfische übergehen kann.

Fazit

Die Hornhechtartigen in der Aquaristik sind ein Spektakel, weniger wegen ihrer Farben (wobei es hier auch Aquarienfische mit schönen bunten Akzenten gibt), sondern aufgrund ihres friedlichen, interessanten Verhaltens. Die munteren kleinen Reisfische sind eine echte Bereicherung für ein Süßwasser Aquarium mit passenden Wasserwerten. Im Artbecken wie auch in einem Gesellschaftsbecken mit friedlichem Besatz lassen sich die Reisfische bestens halten. Es handelt sich bei diesen schönen Schwarmfischen um wirklich empfehlenswerte Zierfische. Bei uns im Garnelio Online Shop finden Sie schöne, beliebte und in der Aquaristik bewährte Aquarienfische aus der Familie der Hornhechtartigen zum Kaufen.

Zuletzt angesehen

Immer die besten Angebote per E-Mail

JETZT kostenlos anmelden und Sparen!