Gelbbinden Fiederbartwels - Synodontis flavitaeniatus 4-5cm
Gelbbinden Fiederbartwels - Synodontis flavitaeniatus 4-5cm
   
  • keine ungewollte Vermehrung
  • für Afrika Aquarien
  • eher zurückhaltend
  • spannendes Gruppenverhalten

Gelbbinden Fiederbartwels - Synodontis flavitaeniatus 4-5cm

0 beantwortete Fragen
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

24,99*   29,99 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2 Werktage

16.67% gespart! Unser alter Preis: 29,99 €

Schnelle Lieferzeiten

Alle Produkte sind bei uns auf Lager!

14 Jahre Zuchterfahrung

Lass dich von unseren Expertenteam beraten!

Hohe Kundenzufriedenheit

aus über 3.000 Bewertungen »
Der Gelbbinden Fiederbartwels (Synodontis flavitaeniatus) wird auch Rotstreifen... mehr
Gelbbinden Fiederbartwels - Synodontis flavitaeniatus 4-5cm
" Der wunderschöne Gelbbinden Fiederbartwels mit seinen tolle Farben und seinem faszinierenden Muster ist weniger ruppig als andere Fiederbartwelse, und er ist sehr gut geeignet für eine Vergesellschaftung mit Salmlern und anderen kleinen bis mittelgroßen Fischen. Der Artname flavitaeniatus bedeutet übrigens "gelb gestreift". Mit seinem ausgeprägten Sozialverhalten braucht er definitiv die Gesellschaft von Artgenossen, dann ist dieser tolle Kongowels die perfekte Ergänzung für ein Afrika Aquarium. " - Garnelio
Merkmale
mit Garnelen?: Vergesellschaftung nicht möglich
mit Schnecken/Muscheln?: Ja
mit Zwergkrebsen?: Nein
Aquariengröße: 100 l (ca. 80cm)
Optische Wirkung: Besonders farbenfroh
Beckenregion: Unten
Schwierigkeitsgrad: 2 - Normal
Bepflanzung möglich?: Ja
Temperatur: 25-30 °C
Endgröße: > 12cm
Ernährungsweise: omnivor - Allesfresser
Fischgruppe: Welse
Wasserwerte: weich bis mittelhart
Herkunft: Afrika
Zucht: schwer
Beschreibung

Der Gelbbinden Fiederbartwels (Synodontis flavitaeniatus) wird auch Rotstreifen Fiederbartwels genannt. Er stammt aus dem Kongo und aus Angola in Afrika. Die umgangssprachlichen Namen verraten schon viel über seine Färbung: Auf schokoladenbraunem Grund überziehen den Körper dieses Fiederbartwelses gelbe, orangerote oder rote Längsstreifen, die sich bis in die Schwanzflosse ziehen. Der Bauch ist hell gefärbt. Die Flossen sind hell bis transparent und dunkel gestreift. Am Maul befinden sich beim Gelbbinden Fiederbartwels wie bei allen Synodondits die drei Paar großen, sehr gut sichtbaren Barteln.

Optimal geeignet ist dieser auffallend gestreifte Fiederbartwels zur Vergesellschaftung mit afrikanischen Salmlern und Kärpflingen entsprechender Größe, zum Beispiel mit einer Gruppe Kongosalmler. Auch mit anderen kleinen bis mittelgroßen und großen Salmlern, Karpfenfischen und amerikanischen Buntbarschen kann die Vergesellschaftung sehr gut funktionieren, wenn die Ansprüche an das Wasser übereinstimmen. Nicht zu afrikanischen Buntbarschen und großen Raubfischen. Mit kleinen Krebsen und Zwerggarnelen funktioniert die Vergesellschaftung nicht, sie werden zu Futter. Große Flusskrebse und Krabben dagegen bewohnen dieselben Gewässerzonen und können den schuppenlosen Rotstreifen Fiederbartwels verletzen.

Der Gelbbinden Fiederbartwels erreicht eine Gesamtlänge von etwas unter 20 cm. Ein Aquarium ab 100 Liter ist ideal für eine Gruppe von ca. 5 Exemplaren. Der relativ scheue Fisch braucht die Gesellschaft von Artgenossen. Er ist deutlich friedlicher als die restlichen Synodontis im Hobby, zeigt sich aber sehr viel häufiger, wenn er gleichartige Aquariengenossen hat.

Synodontis flavitaeniatus mag einen weichen Bodengrund und versteckt sich gerne zwischen Wurzeln und unter Steinen. Auch Welshöhlen werden gerne angenommen. Das Zuhause des Rotstreifen Fiederbartwelses wird daher mit Wurzelholz, Steinen und entsprechend großen Welshöhlen gut strukturiert. Zwar sind diese Synodontis auch untereinander recht verträglich, aber damit sie sich ausweichen und sich im Zweifelsfall auch verstecken können, sind sie über Versteckplätze sehr dankbar. Synodontis flavitaeniatus frisst keine Pflanzen, aber raspelt Algenbeläge ab. Das Aquarium kann daher passend bepflanzt werden.

Der Gelbbinden Fiederbartwels Synodontis flavitaeniatus wurde bisher nicht nachgezogen. Man geht davon aus, dass es sich um Freilaicher handelt. In der Natur wandern die Fische in Überschwemmungsgebiete, wo sie sich paaren und ablaichen. Die Geschlechterunterscheidung ist schwierig. Zuchtberichte gibt es bisher nicht.

In der Natur ernährt sich der Allesfresser Gelbbinden Fiederbartwelse von Insektenlarven und Würmern, kleinen Krebstieren sowie von Algen. Im Aquarium füttert man Synodontis flavitaeniatus am besten mit Futtertabletten speziell für omnivore bodenlebende Welse und mit etwas weichem Gemüse. Auch sinkendes Lebendfutter und Frostfutter entsprechender Größe nehmen die schönen Fiederbartwelse ebenfalls sehr gerne.

Das Aquarienwasser sollte für eine Gruppe von Gelbbinden Fiederbartwelsen eher weich bis mittelhart sein, diese Synodontis Art reagiert nicht gut auf falsche Wasserwerte. Die Temperatur sollte zwischen 22 und 28 Grad betragen. Das Wasser sollte für den Rotstreifen Fiederbartwels sauber und sauerstoffreich sein.

Unsere Futterempfehlung: Das NatureHolic Welsfeed besteht aus sinkenden Tabletten mit einem guten Anteil an tierischem wie auch pflanzlichem Futter. Die Wirkstoffkomplexe sorgen dafür, dass die Welse ein gesundes Immunsystem, gutes Wachstum und schöne Farben annehmen.

Steckbrief
Wissenschaftlicher Name: Synodontis flavitaeniatus
Deutscher Name: Gelbbinden Fiederbartwels, Rotstreifen Fiederbartwels
Schwierigkeitsgrad: für Fortgeschrittene
Herkunft/Verbreitung: Afrika
Färbung: dunkle Streifen, abwechselnd mit gelben, orangefarbenen oder roten Streifen, die sich bis in die Schwanzflosse fortsetzen, gestreifte Flossen
Alterserwartung: 15 Jahre
Wasserparameter: GH 5 bis 25, KH 3 bis 15, pH 6,5 bis 8,2, Temperatur 22 bis 28 °C
Beckengröße: ab 200 Liter
Futter: Weiches Gemüse, Lebendfutter, Frostfutter, Welstabletten
Zucht: nicht bekannt
Verhalten: ausgeprägtes Sozialverhalten, deutlich friedlicher und schüchterner als andere Synodontis
Gruppengröße: ab 5 Tiere
Weiterführende Informationen: Welche Fische vertragen sich mit Garnelen?, Vergesellschaftung von Fischen und Zwergkrebsen, Vergesellschaftung von Fischen und großen Flusskrebsen
  • 400083a
  • 7427061497519
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Gelbbinden Fiederbartwels - Synodontis flavitaeniatus 4-5cm"
0 von 5
Noch keine Bewertungen vorhanden!
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Aqua Outlet
Neu im Shop
Expertenblog

Garnelio lässt die Krabben tanzen!

Garnelio gehört zu den größten Onlineshops für wirbellose Aquarientiere weltweit!

Viele Artikel gibt es exklusiv nur bei uns im Shop.

lernen Sie uns kennen
Lesen Sie von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr
0  Kundenfragen und -antworten

Gelbbinden Fiederbartwels - Synodontis flavitaeniatus 4-5cm

Artikel:
Gelbbinden Fiederbartwels - Synodontis flavitaeniatus 4-5cm

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Keine Fragen vorhanden
-7.52 %
Rüsselbarbe - Crossocheilus siamensis - 3cm
Rüsselbarbe - Crossocheilus siamensis - 3cm
(1)
Inhalt 1 Stück
3,69* Alter Preis: 3,99 €
-4.77 %
Goldener Antennenwels - Ancistrus albino
Goldener Antennenwels - Ancistrus albino
(3)
Inhalt 1 Stück
9,99* Alter Preis: 10,49 €

Schnelle Lieferzeiten

Alle Produkte sind bei uns auf Lager!

14 Jahre Zuchterfahrung

Lass dich von unseren Expertenteam beraten!

Hohe Kundenzufriedenheit

aus über 3.000 Bewertungen »
Zuletzt angesehen

Immer die besten Angebote per E-Mail

JETZT kostenlos anmelden und Sparen!