Bienengarnele Wildform - Caridina logemanii var. "Native"
Bienengarnele Wildform - Caridina logemanii var. "Native"
UlliB
   
  • Wildform der Bienengarnele
  • Sehr individuelle Musterung
  • Weichwassergarnele
  • Schwarz mit etwas Weiß

Bienengarnele Wildform - Caridina logemanii var. "Native"

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel lieferbar ist.
 € 3,95
Inhalt: 1 Stück

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht lieferbar

  • Kostenloser Versand ab 75 €
  • Lebendankunft Garantiert
  • Sichere Zahlungsmittel

Passendes Zubehör 5

-25.32 %
Garnelio Spinatpulver - 30 g Garnelio Spinatpulver - 30 g
Inhalt 0.03 Kilogramm (98,33 € / 1 Kilogramm)
2,95 €* Alter Preis: 3,95 €
-33.9 %
Shrimptube zum Bepflanzen 5 cm - 2 cm Shrimptube zum Bepflanzen 5 cm - 2 cm
Inhalt 1 Stück
1,95 €* Alter Preis: 2,95 €
NatureHolic Mainfeed Garnelenfutter - 30g NatureHolic Mainfeed Garnelenfutter - 30g
Inhalt 30 Gramm (0,27 € / 1 Gramm)
ab 7,95 €*
-34.06 %
Eingewöhnungsset für Garnelen, Krebse, Schnecken & Muscheln - Garnelensicher Eingewöhnungsset für Garnelen, Krebse,...
Inhalt 1 Stück
3,95 €* Alter Preis: 5,99 €
Nano-Bungalow bewachsen - Moosauswahl - Aquarium Deko Nano-Bungalow bewachsen - Moosauswahl -...
Inhalt 1 Stück
ab 4,69 €*
Die Wildform der Bienengarnele kommt aus Südchina/Hong Kong. Erst im Dezember 2014 wurde diese... mehr
Bienengarnele Wildform - Caridina logemanii var. "Native"
" Wilde schwarz-weiße Bienengarnelen sind faszinierende Tiere. Sie kommen aus dem Biotop in Südchina. Ihre Muster sind deutlich „wilder“ als die der gezüchteten Bienengarnelen und ganz besonders der Hochzuchten, aber die Tiere wirken trotzdem (oder gerade deswegen) absolut faszinierend. Bietet man ihnen weiches Wasser und passendes Futter, ist auch ihre Vermehrung nicht sonderlich kompliziert. " - Garnelio
Merkmale
Färbung: schwarz weiß
Herkunft: akklimatisierte Wildfang
Schwierigkeitsgrad: für Fortgeschrittene
Vermehrung: im Süßwasser möglich
Wasserwerte: weich
Beschreibung

Die Wildform der Bienengarnele kommt aus Südchina/Hong Kong. Erst im Dezember 2014 wurde diese Garnele als Caridina logemanni beschrieben. Sie ist oft schwarz gebändert, und manche Wildbienen weisen auch einige weiße Pigmente auf. Die Weibchen werden bis 3 cm groß, die Männchen bleiben kleiner und auch etwas weniger pummelig.

Im Biotop in Hong Kong leben wilde Bienengarnelen in einem kleinen Bach mit sehr weichem, sauberem und sauerstoffreichem kühlem Wasser mit einem niedrigen pH-Wert und einer Karbonathärte von 0. Man sollte ihnen diese Bedingungen unbedingt auch im Aquarium bieten. Am einfachsten lässt sich dies durch Osmosewasser oder demineralisiertes Wasser realisieren, das mit einem speziellen Aufhärtesalz remineralisiert wird und dann genau den Bedürfnissen der wilden Bienengarnele entspricht. Die Verwendung eines aktiven Soils hat sich ebenfalls bewährt. Er puffert die Wasserwerte in einem Bereich, der für die Wildform der Bienengarnele günstig ist, und verhindert Schwankungen bei den Wasserwerten. Auch ein neutraler Bodengrund kann funktionieren, nur aufhärten sollte das Substrat definitiv nicht. Die wilde Bienengarnele liebt sehr sauberes, bakterienarmes Wasser. Ein Wasserwechsel von ca. 10 bis 30 % pro Woche ist daher anzuraten. Temperaturen über 25 °C werden nicht gut vertragen, im Sommer sollte ein Aquarium mit wilden Bienengarnelen daher eventuell gekühlt werden.

Fühlen sich die Tiere wohl, sind sie nicht schwer zu züchten. Nach drei bis vier Wochen entlässt das Weibchen 20 bis 40 Jungtiere aus den unter dem Hinterleib getragenen Eiern. Die Babys der wilden Bienengarnele sind sofort selbstständig. Staubfutter, das sich im Aquarium verteilt, ist der Aufzucht dienlich.

Wilde Bienengarnelen sind Allesfresser und Resteverwerter. Sie weiden sehr gern braunes Herbstlaub ab, das man als Dauerfutter im Aquarium lassen kann. Aber auch Garnelenfutter ist ebenso geeignet wie Grünfutter (Brennnessel, Spinat, grünes getrocknetes Walnusslaub, …). Zweimal die Woche sollte man ein geeignetes Proteinfutter geben und ansonsten vorwiegend pflanzlich füttern.

Die wilde Bienengarnele ist ein friedliches Gruppentier und versteht sich auch mit anderen Garnelen. Zu einer möglichen Kreuzbarkeit finden sich Infos in unserer Kreuzungstabelle. Mit Schnecken oder sehr kleinen, friedlichen Fischen kann man wilde Bienengarnelen ebenfalls vergesellschaften, auch wenn sich für sie auch ein Artbecken anbietet.

Steckbrief
  • Wissenschaftlicher Name: Caridina logemanni Klotz & von Rintelen, 2014
  • Deutscher Name: wilde Bienengarnele
  • Schwierigkeitsgrad: für informierte Anfänger und Fortgeschrittene
  • Herkunft/Verbreitung: Hong Kong
  • Färbung: schwarz-transparent/weiß mit individuell unterschiedlich breiten Streifen oder Mustern
  • Alterserwartung: 18 bis 24 Monate
  • Wasserparameter: GH 3 bis 10, KH 0 bis 3, pH 5 bis 7,5, Temperatur 15 bis 25 °C
  • Beckengröße: ab 10 l, wir empfehlen gerade für Anfänger allerdings eine Größe von mindestens 20 l
  • Futter: Proteinfutter 1 bis 2x wöchentlich, ansonsten eher pflanzlich (Natureholic Mainfeed)
  • Vermehrung: relativ einfach, nach vier bis sechs Wochen schlüpfen 20 bis 40 Jungtiere
  • Verhalten: friedlich
  • Vergesellschaftung: mit anderen Garnelen, kleinen friedlichen Fischen und Schnecken
  • Weiterführende Informationen: Kreuzungstabelle, Garnelenhaltung - Bienengarnelen und Tigergarnelen, Kühlung im Garnelenaquarium, Bodengrund im Garnelenaquarium
  • 25842546106
Garnelenlutscher
Neu im Shop
Topseller
Expertenblog
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Bienengarnele Wildform - Caridina logemanii var. "Native""
11.03.2016

Schön anzusehene tiere und schneller versand. alles gut.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen