Nächster Versand in
:
:
¹
Blog
Facebook
Über Garnelio
Garnelio Team

Schmerlen für Ihr Aquarium

Sie könnten unterschiedlicher nicht sein: Die Schmerlen in der Aquaristik sind vielfältige und variantenreiche Aquarienfische. Eine Schmerle erkennt man an ihren Unteraugendornen und an ihrem unterständigen Saugmaul, mit dem sie der Strömung trotzen und sich sehr gut festhalten kann. Ansonsten sind selbst bei der Körperform keine Gemeinsamkeiten zu erkennen: Es gibt die sehr typisch fischförmigen Prachtschmerlen, die schlangenartigen Dornaugen und die platten Flossensauger. Es gibt sehr kleine, sehr schlanke und auch riesengroß werdende Arten bei den Schmerlen und einfarbige, prächtig gefärbte oder kontrastreich gemusterte Zierfische. Hier finden sich Allesfresser, aber auch spezialisierte Schneckenfresser und Algenfresser. Die Familie der Schmerlen ist faszinierend und abwechslungsreich und bietet für die Aquaristik einige hochinteressante Spezies.

Sie könnten unterschiedlicher nicht sein: Die Schmerlen in der Aquaristik sind vielfältige und variantenreiche Aquarienfische . Eine Schmerle erkennt man an ihren Unteraugendornen und an... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schmerlen für Ihr Aquarium

Sie könnten unterschiedlicher nicht sein: Die Schmerlen in der Aquaristik sind vielfältige und variantenreiche Aquarienfische. Eine Schmerle erkennt man an ihren Unteraugendornen und an ihrem unterständigen Saugmaul, mit dem sie der Strömung trotzen und sich sehr gut festhalten kann. Ansonsten sind selbst bei der Körperform keine Gemeinsamkeiten zu erkennen: Es gibt die sehr typisch fischförmigen Prachtschmerlen, die schlangenartigen Dornaugen und die platten Flossensauger. Es gibt sehr kleine, sehr schlanke und auch riesengroß werdende Arten bei den Schmerlen und einfarbige, prächtig gefärbte oder kontrastreich gemusterte Zierfische. Hier finden sich Allesfresser, aber auch spezialisierte Schneckenfresser und Algenfresser. Die Familie der Schmerlen ist faszinierend und abwechslungsreich und bietet für die Aquaristik einige hochinteressante Spezies.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-25.01 %
Schachbrettschmerle - Yasuhikotakia sidthimunki
Schachbrettschmerle - Yasuhikotakia sidthimunki
Die Schachbrettschmerle, Yasuhikotakia sidthimunki, früher Botia sidthimunki, ist aufgrund ihres faszinierenden...
Inhalt 1 Stück
14,99* Alter Preis: 19,99 €
-9.1 %
Prachtschmerle - Botia macracantha - 4 cm
Prachtschmerle - Botia macracantha - 4 cm
(1)
Eine der bekanntesten Schmerlen ist mit großer Wahrscheinlichkeit die Prachtschmerle , auch Bothia macrantha oder...
Inhalt 1 Stück
9,99* Alter Preis: 10,99 €
-5.41 %
Pferdekopfschmerle - Acanthopsis choirorhynchus
Pferdekopfschmerle - Acanthopsis choirorhynchus
Die Pferdekopfschmerle , zuweilen auch als Rüsselschmerle oder Krokodilschmerle angeboten, hat ihre natürliche Verbreitung...
Inhalt 1 Stück
6,99* Alter Preis: 7,39 €
-17.54 %
Saugschmerle - Gyrinocheilus aymonieri
Saugschmerle - Gyrinocheilus aymonieri
Schon lange als hervorragender Algenfresser in der Aquaristik bekannt, macht auch die Wildform der Saugschmerle,...
Inhalt 1 Stück
3,29* Alter Preis: 3,99 €
-10.01 %
Kaiser Prachtschmerle - Botia udomritthiruji
Kaiser Prachtschmerle - Botia udomritthiruji
(1)
Die Kaiser Prachtschmerle, Botia udomritthiruji, verdankt ihren wissenschaftlichen Namen Kamphol Udomritthiruhi, der sich...
Inhalt 1 Stück
8,99* Alter Preis: 9,99 €
-7.52 %
Schwarzes Dornauge - Pangio pangia
Schwarzes Dornauge - Pangio pangia
Pangio pangia, das Schwarze Dornauge, öfter auch Zimtfarbenes Dornauge genannt , gehört zu den schmerlenartigen Fischen...
Inhalt 1 Stück
3,69* Alter Preis: 3,99 €
-25.06 %
Saugschmerle gold - Gyrinocheilus aymonieri
Saugschmerle gold - Gyrinocheilus aymonieri
(3)
Die Goldene Siamesische Saugschmerle Gyrinocheilis aymonieri "Gold" aus Südostasien ist ein Geheimtipp gegen Algenplagen...
Inhalt 1 Stück
2,99* Alter Preis: 3,99 €
-20.02 %
Zebraschmerle - Botia striata
Zebraschmerle - Botia striata
Die Zebra-Prachtschmerle, Botia striata, ist eine der beliebtesten Prachtschmerlenarten in der Aquaristik, die durch ihre...
Inhalt 1 Stück
7,99* Alter Preis: 9,99 €
-5.41 %
Netzschmerle - Botia lohachata - DNZ
Netzschmerle - Botia lohachata - DNZ
(1)
Wie auch ihre Verwandten, zählt die Netzschmerle, Botia lohachata zu den Lieblingen unter den Schmerlenartigen, die im...
Inhalt 1 Stück
6,99* Alter Preis: 7,39 €
-11.77 %
Ausverkauft
Pandaschmerle - Protomyzon pachychilus
Pandaschmerle - Protomyzon pachychilus
Die Pandaschmerle oder Panda Bergbachschmerle (Yaoshania pachychilus, Synonym Protomyzon pachychilus) ist als Jungfisch...
Inhalt 1 Stück
14,99* Alter Preis: 16,99 €
-23.09 %
Ausverkauft
Rotflossenschmerle - Yasuhikotakia modesta
Rotflossenschmerle - Yasuhikotakia modesta
Rotflossenschmerlen, Yasuhikotakia modesta, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit in der Aquaristik und entstammen...
Inhalt 1 Stück
9,99* Alter Preis: 12,99 €
-14.29 %
Ausverkauft
Prächtige Prachtschmerle - Yasuhikotakia splendida - EU/NZ 4-6cm
Prächtige Prachtschmerle - Yasuhikotakia splendida - EU/NZ 4-6cm
Die erst 1995 beschriebene Prächtige Prachtschmerle, Yasuhikotakia splendida, auch Jaguar Prachtschmerle genannt, ist eine...
Inhalt 1 Stück
29,99* Alter Preis: 34,99 €
1 von 2

Schmerlen in der Natur

Die Familie der Schmerlen ist riesengroß, wir sprechen hier von knapp 1200 Arten in über 120 Gattungen. Schmerlen findet man von Europa bis Asien, von klein bis riesig groß, von einfarbig bis kontrastreich gemustert, von einfach zu halten bis ausgesprochen kompliziert in den Ansprüchen. Schmerlen haben typischerweise einen Unteraugendorn, der bei Bedrohung ausgeklappt und aufgestellt werden kann, und ein Saugmaul, das auf der Unterseite des Kopfes sitzt und daher als unterständig bezeichnet wird. Wegen der spitzen Unteraugendornen sollte man Schmerlen deshalb nie in die Hand nehmen, die Verletzungsgefahr ist hoch!

Die meisten Schmerlen leben eher am Gewässer Boden orientiert. Weil es so viele Arten von Schmerlen gibt, lässt sich zu den Habitaten im einzelnen nicht viel sagen, typischerweise kommen die Zierfische jedoch in sehr schnell fließenden, sauerstoffreichen Gewässern mit steinigem Grund vor, in denen sie einer starken Strömung ausgesetzt sind. Mit ihrem kräftigen Saugmaul können sie sich sehr gut festhalten und so der Strömung trotzen. Mit Huminstoffen im Wasser macht man keinesfalls etwas falsch. Schmerlen sind Darmatmer und brauchen daher immer Zugang zur Wasseroberfläche.

Verhalten von Schmerlen im Aquarium

Gerade die Prachtschmerlen und auch die gerne als Algenfresser gekauften Saugschmerlen können im Aquarium vor allem bei falscher Haltung teilweise sehr ruppig untereinander und zu anderen Fischen sein. Hier ist es besonders wichtig, eine Gruppe der Tiere zu halten, damit sie ihr Revierverhalten und ihr Sozialverhalten untereinander ausleben und keine Beifische in Mitleidenschaft gezogen werden. Eine Einzelhaltung von Prachtschmerlen ist absolut nicht artgerecht und kann zu sehr starken Aggressionen gegen andere Aquarienbewohner führen. Wenn sie dagegen in einer ausreichend großen Gruppe in einem genügend großen und gut mit Wurzeln, Steinen, Pflanzen und Höhlen strukturierten Aquarium gehalten werden, bildet sich eine Hackordnung heraus und sie sind anderen Fischen gegenüber nicht mehr aggressiv.

Andere Schmerlen wie die Gruppe der Dornaugen oder die kleinen Flossensauger dagegen sind sehr friedlich und kompatibel fürs Gesellschaftsaquarium. Auch sie brauchen jedoch immer die Sicherheit der Gruppe!

Schmerlen im Aquarium

Da einige Schmerlen wie die Prachtschmerle Botia macracantha sehr groß werden und zudem in der Gruppe gehalten werden müssen, brauchen diese Aquarienfische ein ausreichend großes Becken. Gerne mögen Schmerlen Strömung, und sie sind optimale Besatzfische für ein Bachaquarium oder Strömungsaquarium. Viel Sauerstoff im Wasser ist ebenfalls Pflicht! Gerne halten sich die Schmerlen mit ihrem Saugmaul an großen Kieselsteinen in der Strömung fest. Sand wird gerne nach Nahrung durchwühlt, eine Sandecke ist also sehr sinnvoll. Die meisten Schmerlen brauchen weiches bis mittelhartes Wasser, einige Arten kommen aber auch gut in hartem Wasser klar. Ein Zusatz von Huminstoffen zum Aquarien Wasser ist ratsam, die Bedeutung dieser Stoffe wurde der Aquaristik für eine lange Zeit vernachlässigt. Sie haben sich als sehr nützlich in der Zierfischhaltung erwiesen. Eine gute Strukturierung nicht nur durch Steine, sondern auch mittels Holz und Aquarienwurzeln kann Stress verhindern und bietet den Schmerlen gute Verstecke. Feinfiedrige Pflanzen können von manchen Schmerlenarten gefressen werden, daher sollten Sie robusteren Aquarienpflanzen wie Anubias, Bucephalandra oder Javafarn, schnellwüchsigen Vallisnerien und bitter schmeckenden Cryptocorynen den Vorzug geben. Manche Schmerlen springen sehr lebhaft, aus diesem Grund eignen sich offene Becken nicht so gut für die Schmerlenhaltung wie Aquarien mit einer Abdeckung.

Schmerlen im Aquarium züchten

Die Nachzucht von Schmerlen im Aquarium ist schwierig und bei den meisten Arten sogar gar nicht möglich. Es gibt immer wieder Berichte über Zufallsnachzuchten, zum Beispiel bei den Dornaugen, und Zuchtprogramme bei seltenen Arten wie der Panda Bergbachschmerle. In Zuchtbetrieben in Asien werden beispielsweise Prachtschmerlen einer Hormonbehandlung unterzogen, damit sie in Gefangenschaft nachgezogen werden können, im Aquarium zu Hause verbietet sich eine solche Vorgehensweise von selbst.

Vergesellschaftung von Schmerlen

Viele Schmerlen sind sehr gut kompatibel mit einem Gesellschaftsaquarium, andere dagegen würden sich an Zwerggarnelen und kleinen Fischen bedienen und mit ihrer ruppigen Art schüchterne Fische ziemlich stark unterdrücken. Hier sollten Sie definitiv die einzelnen Artikelbeschreibungen in unserem Onlineshop beachten, dort finden Sie nähere Hinweise zur Vergesellschaftung Ihrer Schmerlen. Meist scheitert eine Vergesellschaftung mit Wirbellosen wie Krebsen schon an der stärkeren Strömung im Aquarium, die die Schmerlen gerne möchten - außerdem sind die eher am Boden orientierten Schmerlen für große Krebse oder Aquarienkrabben eine willkommene Beute.

Schmerlen richtig füttern

Hier variieren die Ernährungsgewohnheiten der Arten so stark, dass man keine allgemein gültigen Aussagen treffen kann. Während es die ausgesprochenen Algenfresser unter den Schmerlen gibt, die man sehr gut mit Welstabs und Algenplatten ernähren kann, sollten die Schneckenfresser unter ihnen neben gutem Lebendfutter hoher Qualität mit lebenden Schnecken oder Futterschnecken gefüttert werden. Auch weiches, überbrühtes Gemüse ist eine feine Nahrungsergänzung für diese faszinierenden Aquarienfische. Als Hauptfutter eignet sich neben den oben genannten Futtersorten insbesondere das NatureHolic Hauptfeed. Als Leckerfutter zur Abwechslung eignen sich unsere hochwertigen NatureHolic Protein Worms und die schmackhaften pflanzlichen Algae Worms.

Fazit

Schmerlen sind tolle Aquarienfische, die leider oft falsch verstanden und nicht artgerecht gehalten werden. Passen die Bedingungen und haben die Zierfische einen Schwarm von Artgenossen im Aquarium, sind sie wundervolle Aquariengenossen, die man toll beobachten kann und die immer ein tolles Schauspiel bieten. Außerdem gibt es unter ihnen effektive Algenfresser und Schneckenfresser. Im Online Shop von Garnelio können Sie vitale Schmerlen für Ihr Aquarium kaufen.

Zuletzt angesehen

Immer die besten Angebote per E-Mail

JETZT kostenlos anmelden und Sparen!