Rotflossenschmerle - Yasuhikotakia (Botia) modesta
Rotflossenschmerle - Yasuhikotakia (Botia) modesta
   
  • Anfängertauglich
  • Löst Schneckenprobleme
  • interessantes Sozialverhalten
  • Keine Vermehrung

Rotflossenschmerle - Yasuhikotakia (Botia) modesta

2 beantwortete Fragen
9,99*

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar, Express möglich Expresslieferung

Nur noch 3 Artikel auf Lager

Garantierter Versand Montag, 03.10. wenn Sie innerh. 41 Std. 2 Min. bestellen.¹
Auf Meiner Merkliste gespeichert | zur Merkliste
  • 7152

Schnelle Lieferzeiten

Alle Produkte sind bei uns auf Lager!

14 Jahre Zuchterfahrung

Lass dich von unseren Expertenteam beraten!

Hohe Kundenzufriedenheit

aus über 3.000 Bewertungen »
Wird oft zusammen gekauft
Produktinformationen
Rotflossenschmerle - Yasuhikotakia (Botia) modesta
Unter Rotflossenschmerlen geht es manchmal wie auf dem Pausenhof zu: ständig wird die Rangordnung neu kommuniziert und geklärt und ab und zu bekommt auch mal einer eins auf die Mütze. Diese wieselflinken Kameraden sind eine absolute Bereicherung und sorgen für ein lebendiges Aquarium! Noch eben auf dem Sand ausruhend, taucht plötzlich einer im dichten Dschungel ab, nur um auf der anderen Seite direkt wieder die Nase aus dem Gebüsch zu strecken. Rotflossenschmerlen sind ganz und gar eigene Charakter, die niemals langweilig werden! - Garnelio
Merkmale
Wasserwerte: weich bis hart
Herkunft: Asien
mit Garnelen?: Vergesellschaftung nicht möglich
mit Zwergkrebsen?: Nein
Ernährungsweise: molluskivor - Schneckenfresser
Zucht: schwer
Schwierigkeitsgrad: 1 - Einfach
Bepflanzung möglich?: Ja
Optische Wirkung: Schwarmverhalten
Beckenregion: Unten
Endgröße: > 12cm
Fischgruppe: Schmerlen
Aquariengröße: 250/300 l (ca. 120cm)
mit Schnecken/Muscheln?: Nein
Temperatur: 20-25 °C
Beschreibung

Rotflossenschmerlen, Yasuhikotakia modesta, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit in der Aquaristik und entstammen ursprünglich aus asiatischen Fließgewässern in Thailand und Vietnam. Ihr seltsamer Artname ist auf den Fischkundler Yasuhiko Takia zurückzuführen. In ihrem Heimatgebiet stellt die Rotflossenschmerle einen beliebten Speisefisch dar, der bis zu 20 cm groß werden kann. Solche Maße sind bei der Aquarienhaltung jedoch nicht zu erwarten.

Die Rotflossenschmerle verfügt über einen spindelförmigen, leicht hochrückigen nahezu schuppenlosen Körper mit einem spitzen Maul, der von einer dicken Schleimhaut umgeben ist, mit der sie auch ihren Sauerstoffbedarf decken kann. Das Maul verfügt über zwei Bartelpaare. Ebenso ist die Rotflossenschmerle ein Darmatmer. Ihre Grundfarbe ist silbergrau, die Flossen sind transparent. Die Schwanzwurzel kann schwarz und gelb gefärbt sein. Eine Farbabweichung hin zu grünlicheren, bläulichen oder steingrauen Körperfarben ist möglich, auch können die Flossen, wie ihr Name bereits aussagt, knallig rot aber auch ein verwaschenes gelb-orange aufweisen. Einzelne Exemplare können sogar über eine Art Tigerstreifen verfügen. Rotflossenschmerlen verfügen über Unteraugendornen, mit denen sie stark blutende Wunden hinzufügen können, die Allergiker und Immunschwache ärztlich betreuen lassen sollten. Ein genereller vorsichtiger Umgang ist daher zu empfehlen und das Berühren mit der bloßen Hand zu vermeiden.

Rotflossenschmerlen sind keine allzu anspruchsvollen Fische, die bereits von Anfängern gut gepflegt werden können. Diese tollen Bodenbewohner sollten immer in einer größeren Gruppe gehalten werden, da sie teilweise sehr zanksüchtig sind und ihre Streitigkeiten innerartlich verteilen und dabei ihre Mitfische unbehelligt lassen. Ihr sehr interessantes Sozialverhalten, bei dem sie eine klare Hackordnung ausbilden, ist einmalig. Die Rotflossenschmerle sollte niemals alleine gehalten werden, da sie anderenfalls zu dem Unterwasserterroristen werden kann, für den sie allgemein gehalten wird- dabei fehlen ihr nur ihre Kumpels!

Rotflossenschmerlen lassen sich äußerlich nur schwer nach Geschlechtern unterscheiden. Die Zucht unter herkömmlichen Aquarienbedingungen ist bisher nicht geglückt. Unter natürlichen Voraussetzungen sind Rotflossenschmerlen Freilaicher, die zur Laichzeit in Schwärmen flussaufwärts wandern und sich danach wieder verteilen. In ihrem Herkunftsland wird die Rotflossenschmerle kommerziell für den Export gezüchtet, allerdings ist die Zuchtmethode für den Aquarianer nicht realisierbar und eher uninteressant.

Da dieser Fisch in größeren Gruppen gehalten werden sollte, sollte ebenfalls das Aquarium mindestens 150 cm Kantenlänge, bzw. 300 Liter Wasservolumen aufweisen. Der Bodengrund kann aus einem hellen Sand mit größeren Kieselsteinen bestehen und muss stellenweise über eine dichte Bepflanzung, aber auch Schwimmpflanzen, die den Lichteinfall abdämmen, verfügen. Da Rotflossenschmerlen eher nachtaktive Tiere sind, mögen sie keine direkte Beleuchtung, das Aquarium sollte daher über ausreichend schattige Ecken und Verstecke verfügen, um ihnen gerecht zu werden. Den Wasserwerten gegenüber sind sie sehr tolerant und pflegeleicht und lassen sich in nahezu jedem Wasser halten. Eine zusätzliche Belüftung oder Strömung ist nicht zwingend erforderlich.

Grundsätzlich verhalten sich Rotflossenschmerlen anderen Fischen gegenüber eher neutral, ihr aggressives Verhalten macht sich allerdings bemerkbar, wenn die Gruppe aus zu wenigen Tieren besteht. Zwar neigen sie zu Rangeleien und scheinen unglaublich streitsüchtig zu sein, allerdings ist dieses Verhalten in ihrer sehr ausgeprägten Rangordnung begründet, die laufend geklärt wird, weshalb ihr Aquarium auch entsprechend groß sein muss, damit sich rangniedrigere Tiere zurück ziehen können. Aufgrund dessen ist von einer Vergesellschaftung mit anderen Bodenbewohnern eher abzuraten, auch Wirbellose sind ungeeignet. Fische, die sich in der oberen bis mittleren Wasserzone aufhalten stellen kein Problem dar.

Wie auch andere Schmerlenarten, gilt die Rotflossenschmerle als hervorragender Schneckenvertilger.
Rotflossenschmerlen sollten vorsichtig umgesetzt und eingewöhnt werden, da sie bei Stress zur Weißpünktchenkrankheit neigen und nicht kupferverträglich sind. An das Futter stellt sie keine besonderen Ansprüche und kann sowohl mit Lebend- und Frostfutter, aber auch Granulaten, Trocken- und Flockenfutter, sowie absinkenden Wafers, Chips und Tabletten, gefüttert werden.

Unsere Futterempfehlung: Das NatureHolic Welsfeed für alle Aufwuchs fressenden Saugwelse im Aquarium ist ein ausgewogenes Tablettenfutter, welches das Wasser nicht trübt und die Fische gerne fressen. Die Welstabs enthalten außerdem die NatureHolic Wirkstoffkomplexe, die den Saugwelsen alles bieten, was sie für ein starkes Immunsystem, gesundes Wachstum und eine tolle, kontrastreiche Färbung brauchen. Als Snack, Ergänzungsfutter oder Urlaubsfutter empfehlen wir die CatfishPlates.

Unsere Pflanzen-Empfehlung: Verwenden Sie für die Bepflanzung NatureHolic InVitros. Diese sind frei von Schnecken, Planarien und sonstigen unerwünschten Mitbewohnern. Ebenso frei von Algensporen, Bakterien und Pilzen.

Expertentipp: Wir empfehlen bei der Fischhaltung das NatureHolic 3 Phasen Liquid. Das Pflegeset bietet den besten Rundumschutz für Ihre Tiere. Es gewährleistet optimale Bedingungen für die erfolgreiche Zucht und Haltung.

Steckbrief
Wissenschaftlicher Name: Yasuhikotia modesta
Deutscher Name: Rotflossenschmerle
Schwierigkeitsgrad: für Anfänger
Herkunft/Verbreitung: Asien, Thailand, Vietnam
Färbung: steingrauer Körper mit roten bis orangenen Flossen, zwei Bartelpaare
Alterserwartung: 6-8
Wasserparameter: GH 2-20, KH 6-15, pH 6-8,5, Temperatur 22-24°C
Beckengröße: ab 300 l
Futter: Allesfresser, Aufwuchs, Algen, Lebend- und Frostfutter, Trockenfutter, Granulat, Chips, Wafer, Tabletten, Futterschnecken
Zucht: nicht nachzüchtbar
Verhalten: territorial und aggressiv gegenüber Artgenossen
Gruppengröße: mindestens 6 Tiere
Weiterführende Informationen: Zehn typische Aquarienfische für Anfänger und Alternativen dazu, Tipps zur Eingewöhnung von Fischen ins Aquarium, Aquarienfische richtig füttern - Billigfutter und was es anrichten kann
  • 7152
  • 7427061496871

Kundenfragen und -antworten
Lesen Sie von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr
2  beantwortete Fragen

Rotflossenschmerle - Yasuhikotakia (Botia) modesta

Artikel:
Rotflossenschmerle - Yasuhikotakia (Botia) modesta

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

02.02.2020 Frage: "Hallo liebes Garnelio Team, wie groß sind denn die Schmerlen aktuell, die Ihr hier anbietet? Vielen lieben Dank. MfG "

von Lou (Garnelio)
Antwort
von Lou (Garnelio)

Die Tiere sind halberwachsen und jung, sodass du noch lange Freude an ihnen hast.

Liebe Grüße, Lou

11.03.2022 Frage: "Wie groß ca sind die Schmerlen wenn ihr diese versendet. "

von Lou (Garnelio)
Antwort
von Lou (Garnelio)
Wir versenden junge Tiere, an denen du noch lange Freude hast.
Kundenbewertungen
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
0 Bewertungen
Für diesen Artikel liegen noch keine Bewertungen vor Bewertung schreiben
Bewertung schreiben
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Ihre Bewertung:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Jetzt entdecken
Aqua Outlet
Neu im Shop
Expertenblog

Entdecke die Garnelio Welt!

Garnelio gehört zu den größten Onlineshops für wirbellose Aquarientiere weltweit.
Viele Artikel gibt es exklusiv nur bei uns im Shop.

Über Garnelio
Beste Auswahl, zum fairen Preis in bester Qualität, schnell geliefert vom Experten!
Tierfreundliche Verpackung & Lieferung mit zertifiziertem Tierversand - Lebenandkunftsgarantie!
Kundenservice wird bei uns groß geschrieben - Antwort unter 24 Stunden!
Kunden kauften auch
-20%
Schwertträger Mix - Xiphophorus helleri
3,99* Alter Preis: 4,99 €
-25%
Molly Farbmix Männchen - Poecilia sphenops
2,99* Alter Preis: 3,99 €
-26%
Kardinalfisch gold - Tanichthys albonubes "gold"
(6)
3,99* Alter Preis: 5,39 €
-9%
Gold Molly Lyratail - Poecilia sphenops
(6)
3,99* Alter Preis: 4,39 €
-20%
Schwertträger "Schwarz" - Xiphophorus helleri
(3)
3,99* Alter Preis: 4,99 €
-43%
Roter Tigerlotus - Nymphaea lotus rubra
(77)
ab 2,29* Alter Preis: 3,99 €
Zuletzt angesehen