Edelkrebs - Astacus astacus
Edelkrebs - Astacus astacus
Edelkrebs - Astacus astacus
Edelkrebs - Astacus astacus
  • heimischer Krebs
  • ideal für den Gartenteich
  • eindrucksvolle Scheren
  • braucht eine Kältephase

Edelkrebs - Astacus astacus

0 beantwortete Fragen
9,99*
Inhalt: 1 Stück

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar, Expresslieferung möglich Expresslieferung

Mehr als 20 Artikel auf Lager

Geschlecht:

Auf Meiner Merkliste gespeichert | zur Merkliste »

Schnelle Lieferzeiten

Alle Produkte sind bei uns auf Lager!

14 Jahre Zuchterfahrung

Lass dich von unseren Expertenteam beraten!

Hohe Kundenzufriedenheit

aus über 3.000 Bewertungen »
Der Europäische Edelkrebs Astacus astacus ist bei uns heimisch und kann daher sehr gut in... mehr
Edelkrebs - Astacus astacus
" Der absolut eindrucksvolle Europäische Edelkrebs ist ein einheimischer Krebs, der in der Natur bei uns stark bedroht ist. Er ist ein idealer Besatz für größere Gartenteiche mit einer Tiefe über 1 m, die im Winter nicht bis zum Grund hinunter zufrieren. Im Aquarium ist der Edelkrebs schwer zu halten, weil die im Winter notwendige Abkühlung auf unter 10 °C nicht ohne weiteres zu erreichen ist. " - Garnelio
Beschreibung

Der Europäische Edelkrebs Astacus astacus ist bei uns heimisch und kann daher sehr gut in ausreichend großen Gartenteichen mit einer Tiefe über 1 m gehalten werden. In der Natur sind die Bestände des Edelkrebses stark gefährdet und stellenweise schon ausgestorben. Früher war Astacus astacus ein beliebter Speisekrebs. Besonders bedroht ist der Edelkrebs nicht nur durch die zunehmende Umweltverschmutzung, sondern auch durch die Ausbreitung nordamerikanischer Krebse, die ihm nicht nur den Lebensraum streitig machen, sondern die auch die für alle europäischen, australischen/neuseeländischen und asiatischen Krebse tödliche Krebspest übertragen. Diese durch einen Parasiten hervorgerufene Krankheit ist auch der Grund, warum im Aquarium oder im Gartenteich gehaltene Edelkrebse niemalsmit nordamerikanischen Krebsen oder auch dem Wasser, in dem sie gehalten werden, in Kontakt kommen. Am besten hält man Edelkrebse in einem Artbecken, eventuell zusammen mit Zwerggarnelen der Gattung Neocaridina. Schnecken sind ein geeigneter Beibesatz, sie werden allerdings gefressen. Kleine heimsche Fische wie Bitterlinge sind ein guter Besatz im Edelkrebsaquarium.

Der Edelkrebs wird ohne Scheren gemessen bis 15 cm lang, Männchen können sogar 18 cm Körperlänge erreichen. Mit seinen mächtigen, warzigen Scheren sieht der Edelkrebs sehr eindrucksvoll aus. Seine braune Körperfarbe ist in der Natur eine optimale Tarnung.  

Die Geschlechter beim Edelkrebs kann man sehr einfach unterscheiden. Auf der Unterseite sieht man bei Männchen ganz deutlich die V-förmigen Begattungsgriffel (Gonopoden), zu denen die ersten beiden Schwimmbeinpaare umgebildet sind. Die Weibchen haben zwei kleine Öffnungen am Ursprund ihres 2. Schreitbeinpaares. Unter dem Hinterleib der Weibchen kann man fünf Schwimmbeine erkennen, bei den Männchen sind es nur drei.

Wir empfehlen für ein Pärchen ein Aquarium ab 100 cm Länge, das sehr gut strukturiert sein muss, damit sich die Tiere aus dem Weg gehen können. Astacus astacus gräbt intensiv (Dekoration gegen Umkippen sichern!) und frisst Pflanzen. Das Aquarium muss über den Winter stark gekühlt werden. Nur wenn das Wasser über mehrere Monate hinweg weniger als 10 °C (aber über 4 °C) hat, werden die Krebse alt und vermehren sich erfolgreich. Bei zu hohen Temperaturen sterben die Edelkrebse sehr viel früher. In der Natur können sie zwischen 15 und 20 Jahre alt werden, in warmen Aquarien sind es manchmal nur mehrere Monate!

Astacus astacus wird erst im Alter von drei Jahren geschlechtsreif und vermehrt sich nur einmal im Jahr. Die Paarung findet im Herbst statt, die Weibchen tragen ihre 70 bis 200 Eier von November bis Mai/Juni unter dem Hinterleib, erst dann schlüpfen die Jungkrebse. Während dieser Zeit ist das Weibchen extrem anfällig für Störungen. Bei Aquarienhaltung sollte man über eine Einzelhaltung nachdenken. In einem ausreichend großen Gartenteich ist dies nicht notwendig.

Die Jungkrebse von Astacus astacus sind recht kannibalisch und brauchen daher eine große Zahl Verstecke. Optimal sind neben Krebshöhlen aus Ton auch Siporax-Röhrchen, Lochziegel und ähnliches. Eine dicke Schicht braunes Laub gibt den Edelkrebsen nicht nur Deckung, sondern bietet ihnen auch eine naturnahe wertvolle Futterquelle.

Neben Herbstlaub frisst der Allesfresser Astacus astacus gerne spezielles Krebsfutter und Fischfutter aus dem Handel, aber auch Frostfutter und frisches, überbrühtes Grünfutter oder Gemüse (immer sehr gut gewaschen und wenn möglich geschälte ungespritzte Ware). Eine abwechslungsreiche Fütterung ist für den Edelkrebs sehr wichtig.

Größe:  6-9 cm

Unsere Futterempfehlung: Süßwasserkrebse ernähren sich in freier Natur sehr vielseitig. Die Natureholic Krebsfeed Sticks enthalten in biologisch ausgewogener Form nur solche Bestandteile, die diese Krebse in dieser oder ähnlicher Form zu ihrem natürlichen Nahrungsspektrum zählen. So werden ganz natürlich Häutung, Wachstum und Fortpflanzung unterstützt und gefördert. Durch ihren Proteinanteil eignen sie sich ideal für omnivore Krebse der Gattungen Procambarus, Cambarus, Cambarellus, Astacus und die Cherax Krebse aus Australien, die prinzipiell Allesfresser sind, die genauso gerne tierische wie pflanzliche Kost aufnehmen. Auch die Krebse der Gattung Cherax aus Papua fressen in ihrer Jugend sehr gern einen Anteil tierisches Futter, später gehen sie dann vorwiegend zu pflanzlicher Kost über.

Unsere Empfehlung: Verwenden sie für die Bepflanzung NatureHolic InVitros. Diese sind frei von Schnecken, Planarien und sonstigen unerwünschten Mitbewohnern. Ebenso frei von Algensporen, Bakterien und Pilzen.

Expertentipp: Wir empfehlen bei der Wirbellosenhaltung das NatureHolic 3 Phasen Liquid. Das Pflegeset bietet den besten Rundumschutz für Ihre Wirbellose. Es gewährleistet optimale Bedingungen für die erfolgreiche Zucht und Haltung.

 

Steckbrief
Wissenschaftlicher Name: Astacus astacus (Linnaeus, 1758)
Deutscher Name: Europäischer Edelkrebs
Schwierigkeitsgrad: für Fortgeschrittene
Herkunft/Verbreitung: Nordeuropa, Mitteleuropa
Färbung: verschiedene Brauntöne
Alterserwartung: 15 bis 20 Jahre
Wasserparameter: GH bis 25, KH bis 25, pH 6 bis 8,5, Temperatur im Sommer: 16 bis 22 °C, im Winter: 4 bis 9 °C
Beckengröße: ab 100 cm für ein Paar
Futter: Natureholic Krebsfutter, braunes Herbstlaub
Vermehrung: einfach, nach drei bis vier Wochen schlüpfen 100 bis 200 Jungkrebse, die stark kannibalisch sind und daher viele Verstecke brauchen
Verhalten: wenig aggressiv, verträglich
Vergesellschaftung: mit Garnelen, eventuell mit friedlichen mittelgroßen Fischen, die mit der Kältephase im Winter klarkommen
Weiterführende Informationen: Amerikanische Flusskrebse in der Aquaristik

 

  • 7068
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Edelkrebs - Astacus astacus"
0 von 5
Noch keine Bewertungen vorhanden!
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Aqua Outlet
Neu im Shop
Expertenblog

Garnelio lässt die Krabben tanzen!

Garnelio gehört zu den größten Onlineshops für wirbellose Aquarientiere weltweit!

Viele Artikel gibt es exklusiv nur bei uns im Shop.

lernen Sie uns kennen
Lesen Sie von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr
0  Kundenfragen und -antworten

Edelkrebs - Astacus astacus

Artikel:
Edelkrebs - Astacus astacus

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Keine Fragen vorhanden

Schnelle Lieferzeiten

Alle Produkte sind bei uns auf Lager!

14 Jahre Zuchterfahrung

Lass dich von unseren Expertenteam beraten!

Hohe Kundenzufriedenheit

aus über 3.000 Bewertungen »
Zuletzt angesehen

Immer die besten Angebote per E-Mail

JETZT kostenlos anmelden und Sparen!